Allgemein · Rezepte

Andrews Lieblingsrezept: Pistazienmousse auf gesalzenem Karamellbiscuit

Pistazienmousse mit Gesalzenem Karamellbiscuit - Taste of Love I Geheimzutat Liebeaus dem Buch: „Taste of Love I – Geheimzutat Liebe“ von Poppy J. Anderson

Also hier hat sich Drew wirklich was einfallen lassen. Für mich war dieses Gericht sehr aufwendig und kniffelig. Ob es sich gelohnt hat? Findet es heraus 🙂

„Bei diesem Dessert schmelzen Frauenherzen reihenweise dahin.

Andrew Knight: >>Kochen ist für mich pure Kreativität. Ich liebe es, Gerichte zu kreieren, meine Gäste zu überraschen und mich am Herd auszuleben. Außerdem kann man Frauen ganz ausgezeichnet mit exquisiten Speisen verführen.<<

Das Originalrezept findet Ihr direkt auf der Verlagsseite luebbe.de

PS: Meine Ergänzungen und Kommentare gibt’s in grün.

Zutaten:

BISCUITS:

  • 100g weiche Butter
  • 100g Puderzucker
  • 100g Mehl
  • 100g EiweiĂź ca. 3 Eier Größe M

PISTAZIENMOUSSE:

  • 4 Eier
  • 80g Pistazien (bereits gemahlen) als geschält gekauft
  • 150g weiĂźe KuvertĂĽre
  • 1 Vanilleschote
  • 2 EL Zucker

GESALZENES KARAMELL:

  • 1 Vanilleschote
  • 15g weiche Butter
  • etwas Meersalz ca. 1g
  • 150g Zucker
  • 375g Sahne

Zubereitung: geänderte Reihenfolge

1. PISTAZIENMOUSSE:

  1. In einem Wasserbad schmelze ich die KuvertĂĽre.
  2. Die ganzen Pistazien lasse ich mit dem Zerkleinerer mahlen.
  3. Ich trenne die Eier.
  4. In einer separaten SchĂĽssel schlage ich das Eigelb mit dem Zucker und dem Vanillemark cremig. Dies kann bis zu zehn Minuten dauern.
  5. Nun schlage ich das EiweiĂź steif.
  6. Die geschmolzene KuvertĂĽre vermische ich mit dem geschlagenen Eigelbcreme und hebe die Pistazien unter.
  7. Nach und nach ziehe ich das EiweiĂź unter.
  8. Die Mousse sollte mindestens vier Stunden im KĂĽhlschrank ruhen.

2. BISCUITS:

  1. Ich vermenge alle Zutaten miteinander und streiche den Teig dann auf einem Backpapier aus (in der gewĂĽnschten Form).
  2. Bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen backe ich die Biscuits, bis die Ränder goldbraun sind.
  3. Nun nehme ich sie aus dem Backofen und lasse sie für ein paar Minuten auskühlen, damit sie schön knusprig werden.
  4. Ich habe mich hier gefragt, wann genau ich nun die Biscuits aussteche… Da ich die schönen goldbraunen Ränder an jedem Biscuit wollte, habe ich den Teig ca. eine halbe Stunde in den KĂĽhlschrank „zum Fester werden“ gestellt um ihn anschlieĂźend mit Hilfe von Ausstechern den Teig in Form zu bringen. Lustigerweise durfte ich dann im Ofen feststellen, dass ich mir das Ganze hätte sparen können – sie zerliefen. Nur die kleinen blieben in einem halbwegs guten Radius. Aber fĂĽr die Zukunft und fĂĽr alle Ăśberlegenden: Streicht den Teig als ganzes dĂĽnn aus und stecht die Formen nach dem Backen aus. 🙂

3. GESALZENES KARAMELL:

  1. Das Vanillemark kratze  ich aus der Schote und verrühre es mit der Butter und dem Meersalz.
  2. AnschlieĂźend lasse ich den Zucker vorsichtig in einer heiĂźen Pfanne karamellisieren.
  3. Die ausgekratzte Vanilleschote gebe ich zusammen mit der Sahne in die Pfanne. Ständiges Rühren nicht vergessen!
  4. Das Ganze koche ich ungefähr fünf Minuten lang und lasse die Masse anschließend abkühlen.
  5. Ich entferne die Vanilleschote.
  6. Nun rĂĽhre ich die Vanillebutter unter.
  7. Sollte das Karamell noch zu flüssig sein, einfach nochmal aufkochen.

4. ZUSAMMENBAUEN:

  1. Dann nehme ich jeweils drei der dĂĽnnen Biscuits und schichte sie abwechselnd mit dem gesalzenen Karamell und dem Pistazienmousse.
  2. Zur Dekoration röste ich einige ganze Pistazien in der Pfanne und gebe etwas Karamell dazu. Dieses lege ich nun auf das oberste Biscuit.

2 Kommentare zu „Andrews Lieblingsrezept: Pistazienmousse auf gesalzenem Karamellbiscuit

Kommentar verfassen