Allgemein · Rezepte

Brave Pralinen

Brave Pralinen - Das Weihnachtscafé in Manhattanaus dem Buch: „Das Weihnachtscafé in Manhattan“ von Katherine Garbera

Nachdem ich euch kürzlich schon die frechen Pralinen aus Iona’s Candied Apple Café gezeigt habe, folgen nun die braven Pralinen aus dem neuem Brav-und-Frech-Sortiment.

Das Pralinenrezept habe ich euch heute passend zum 01.01.2019 rausgesucht – damit wir gaaannzzz brav in das neue Jahr starten können. Findet ihr das auch immer so anstrengend darauf zu achten, dass man jetzt nicht mehr 2018 sondern 2019 schreiben muss? Das zeigt gleich wieder mehr, wie schnell die Zeit heutzutage rennt. Aber weg vom brav sein (das müssen wir erst zu Weihnachten wieder ;)) und zurück zu den Pralinen.

Die Braven Pralinen bestehen aus süßer weißer Schokolade und sind perfekt für diejenigen, denen es nicht süß genug sein kann. Ummantelt mit grünem Zucker sind die kleinen weißen Vanillekugeln eine leckere Kalorienbombe.

Das Rezept ist außerdem auch total einfach, schnell gemacht und eine tolle Beigabe zur Kaffeezeit. Überrascht doch am Wochenende direkt eure Liebsten mit den braven Pralinen, oder doch den frechen ;). Lasst es euch schmecken.

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Zutaten:

  • 2 Esslöffel Créme double
  • 200g weiße Schokolade, gehackt
  • 2 Esslöffel Vanilleextrakt
  • 170g dunkle Schokolade, gehackt bei Bedarf
  • ¼ Tasse (ca. 70g) grün gefärbter Zucker

Zubereitung:

  1. Geben Sie die Crème double in eine hitzebeständige Schüssel und erwärmen Sie sie im Wasserbad.
  2. Rühren Sie die weiße Schokolade langsam mit dem Schneebesen in die warme Crème double, bis sie ganz geschmolzen ist. Rühren Sie anschließend das Vanilleextrakt unter.
  3. Decken Sie die Schüssel ab und lassen Sie die Masse eine Stunde im Kühlschrank abkühlen oder so lange, bis sie fest genug ist, um daraus Pralinen zu formen.
  4. Nehmen Sie einen kleinen Eiscremelöffel oder zwei Teelöffel und formen Sie damit kleine Kugeln. Legen Sie die Pralinen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Falls die Masse zu weich wird, stellen Sie sie noch einmal ca. 15 Minuten in den Kühlschrank, bis sie wieder fest genug wird, damit Sie Kugeln formen können. Stellen Sie die Pralinen anschließend wieder kühl.
  5. Schmelzen Sie die dunkle Schokolade in einer hitzebeständigen Schüssel im Wasserbad. Tropfen Sie die geschmolzene Schokolade über 10 der weißen Pralinen. Habe ich ausnahmsweise einmal weggelassen 🙂
  6. Wälzen Sie die restlichen Pralinen in dem grünen Zucker. Bis zum Servieren kalt stellen.

 

Kommentar verfassen