Allgemein · Rezepte

Miss Daisys Sloppy Joes (verfeinert von Aileen)

Miss Daisys Sloppy Joes - Rocky Mountain IV Kidaus dem Buch: „Rocky Mountain IV Kid“ von Virginia Fox

„Misstrauisch begutachtete Paula ihr Essen. Um dem durchweichten Brötchen zu entgehen, hatte sie die Option gewählt, sich die Sauce in einer halben, ausgehöhlten Paprika servieren lassen. Vorsichtig kostete sie einen Bissen. Und noch einen. Und noch einen. „Das ist ja richtig lecker“, meinte sie überrascht.“

So wie Paula misstrauisch ihr Essen anschaut, werden sicherlich auch einige von euch den Sloppy Joe schräg betrachten. Aber der Sloppy Joe Burger gehört definitiv in die Kategorie: wie geil ist das denn. Optisch sehr zwiespältig, geschmacklich aber eine Granate! 

Sloppy Joe ist ein Gericht aus der US-amerikanischen Küche und ist umgangssprachlich eine saftige Hackfleischsauce, die gerne auf Burger serviert oder als Füllung für Gemüse, z.B. Paprika, genutzt wird. Und saftig ist hier nicht nur ein Wort, sondern eine Tatsache. Kombiniert mit den von mir im Ofen etwas angerösteten Brötchenscheiben war für mich der Sloppy Joe ein Burger, so gut habe ich lange keinen mehr gegessen.

Die Autorin Virginia Fox hat auch noch weitere kreative Ideen für ihren Sloppy Joe:

„Man kann es aber auch mit den folgenden Dingen servieren: Avocadoschnitze, Süßkartoffelfritten (Rezept siehe Band 3, Rocky Mountain Dogs) oder als Füllung für Portobello-Champignons, große Zucchini, ausgehöhlte Kürbisse, Tomaten oder Paprika. Dann wird das gefüllte Gemüse im Ofen bei 200 Grad überbacken (ruhig ein wenig Käse darüber streuen), damit es auch weich wird. (Dauer 10-25 Minuten, je nach Art des Gemüses.)“

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Zutaten:

  • 600g Bio-Rinderhackfleisch 715g
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 1 grüne Paprika, gehackt 152g
  • 100g Champignons, in Scheiben geschnitten 105g
  • 1 große Dose Tomaten
  • 2 EL Akazien-Honig (optional, ich lasse ihn meistens weg) da ich auch kein Honigfan bin, viel diese Option bei mir ebenfalls raus
  • 5 EL Ketchup
  • 2 EL Worcestershiresauce
  • ½ EL Dijon-Senf
  • ½ EL Löwensenf (oder normaler, milder Senf)
  • 1 EL Bio-Apfelessig
  • 1 EL Chili, gemahlen
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • Cayennepfeffer
  • 2dl Gemüsebrühe 200ml
  • Meersalz
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

  1. Im Olivenöl Zwiebeln andünsten. Paprika und Pilze hinzugeben, etwas salzen und mitdünsten. Falls ihr noch anderes Gemüse wie Karotten oder Stangensellerie dazugeben wollt, könnt ihr das ebenfalls hier hinzufügen. Hatte ich gerade nicht da, also weggelassen 🙂
  2. Fleisch hinzugeben und kurz anbraten. Temperatur senken und Knoblauch dazugeben.
  3. Mit dem Apfelessig ablöschen. Etwas einkochen lassen.
  4. Tomaten inkl. Saft sowie die restlichen Zutaten hinzugeben.
  5. Zugedeckt bei tiefer Temperatur für zwei bis drei Stunden köcheln lassen. Falls am Ende zu viel Flüssigkeit übrig bleibt, den Deckel für die letzten 15-25 Minuten entfernen.
  6. Traditionellerweise wird die Fleischsauce mit einem Hamburger-Brötchen serviert.

 

Kommentar verfassen