Allgemein · Rezepte

Mamas Buchweizen-Kirschkuchen

aus dem Buch: „Heideblütenküsse“ von Silvia Konnerth

„»Ich könnte den Buchweizen-Kirschkuchen backen, den du als Kind so gern gegessen hast«, hörte sie ihre Mutter sagen. Sofort sah Emma Klein-Emmi vor sich, die, angelockt vom goldenen Duft geschlagener Eier, geschmolzener Butter und Zucker, noch im Schlafanzug in die Küche tappte und heimlich den Zeigefinger in die Teigschüssel steckte, obwohl sie von dem rohen Teig immer Bauchschmerzen bekam […]“

Falls es noch niemand wusste, ich bin ein kleiner Fan von Kirschen – ein Schokokirschkuchen ist etwas ganz feines. Dieses Mal durfte ich einen Buchweizen-Kirschkuchen von Silvia Konnerth testen. Mit Buchweizenmehl habe ich bisher nur für die Galettes Bretonnes von Claudia Winter genutzt. Umso gespannter war ich auf das neue Backwerk.

Und ich muss sagen: Der Kuchen ist absolut gelungen. Richtig lecker, super saftig, locker und nicht zu süß. Die Kirschen kommen gut zur Geltung und man schmeckt die leichte Zimt-Note. 

Der Kuchen wurde direkt dem Handballmädelstest unterzogen und… er hat auf aller Linie bestanden! Die Springform war so schnell alle, dass ich Glück hatte, mir direkt ein Stück zu Beginn genommen zu haben. Mamas Buchweizen-Kirschkuchen ist eine absolute Empfehlung und ich muss sagen, ich verstehe Emma:

„Zumindest Mamas Buchweizen-Kirschkuchen schmeckte wie früher: fluffig-zimtig, süß, ein Hauch von Kindheit.“

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Zutaten:

  • 1 großes Glas Sauerkirschen
  • 150g Butter oder Margarine Butter
  • 150g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker 8g selbsthergestellten
  • 3 Eier Gr. M
  • 100g Buchweizenmehl
  • 100g geriebene Mandeln oder Haselnüsse Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • (4 Tropfen Rum-Aroma je nach Belieben) ohne
  • 3 EL Milch
  • Zucker-Zimt-Mischung
  • Puderzucker

Zubereitung:

  1. Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen.
  2. Butter geschmeidig rühren, den Zucker und Vanillezucker langsam zugeben.
    Butter geschmeidig rühren

    Zucker zugeben
  3. Mit dem Rührgerät auf höchster Stufe jedes Ei einzeln ½ Minute lang einrühren.
    Eier untermengen
  4. Buchweizenmehl und geriebene Mandeln mit dem Backpulver vermengen und unter die Masse mischen.
    trockene Zutaten  untermengen
  5. Zum Schluss Milch zugeben, bis der Teig schwer reißend vom Löffel fällt.
    Milch zufügen

    Teig
  6. Anschließend nach Belieben mit Rum-Aroma verfeinern. Da ich keinen im Haus hatte, musste das Aroma leider draußen bleiben 🙂
  7. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte und eingeölte Springform geben, dann die Kirschen auf der Masse gleichmäßig verteilen.
    Teig umfüllen

    Kirschen verteilen
  8. Mit der Zucker-Zimt-Mischung bestreuen.
    Zimt-Zucker bestreuen
  9. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 175°C ca. 45-50 Minuten Ober-/Unterhitze backen.
  10. Nach dem Auskühlen kann der Kuchen mit Puderzucker bestreut werden.

Kommentar verfassen