Allgemein · RoRezepte

Tates und Ginas Brunswick Stew

Brunswick Stew - Mit Liebe gewürztaus dem Buch: „Mit Liebe gewürzt“ von Mary Kay Andrews

„Dieses Rezept ist für sechs bis acht Personen gedacht, aber Tate und Gina bereiten es meistens für eine große Gesellschaft zu. Wenn Sie das auch tun möchten, vervielfältigen Sie die Mengenangaben dementsprechend. Weil Tate Vögel jagt, wirft er manchmal auch Wachtel- oder Taubenbrüste in das Stew oder sogar Wild. Perfekt für einen kühlen Herbsttag oder einen kalten Fußballsonntag.“

Und wieder einmal ein Gericht, welches ich vorher nicht kannte 🙂 „Stew“ ist Englisch und steht für einen Eintopf – Eintopf ist natürlich dann auch mir bekannt gewesen 🙂 Für die traditionellen Eintöpfe gibt es verschiedene Zubereitungsvarianten. Bei Tate und Gina geht es um den „Brunswick Stew“: einem traditioneller Eintopf der Südstaaten der USA und auch wieder regional sehr unterschiedlich.

Den Eintopf kann man sehr gut als „Resteessen“ nutzen. Den übrigen Schweinebraten vom Vortag, das restliche Gemüse, welches noch weg muss usw. 🙂

Zusätzlich kann man das Hähnchen und das Fleisch sehr gut am Vortag vorbereiten. Wenn es dann über Nacht schön im Sud liegt, gibt es am Tag noch mehr Geschmack.

Auf jeden Fall ergibt der Aufwand einen super leckeren und vor allem gesunden Eintopf! Muss man probiert haben, vor allem, wenn die kühleren und regnerischen Jahreszeiten wieder an die Tür klopfen.

PS: Meine Ergänzungen und Kommentare gibt’s in grün.Brunswick Stew - Mit Liebe gewürzt

Zutaten:

  • 1 ganzes Hähnchen, zerlegt und kleingeschnitten Wir hatten leider nur 1/2 Hähnchen 😦
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 2 Stiele Sellerie, gehackt
  • 1 Teelöffel Salz
  • ½ Teelöffel schwarzer Pfeffer, grob gemahlen
  • ½ kg gegartes Schweinefleisch (Braten/Medaillons etc.) Ich habe am Vorabend Schweinebraten zubereitet
  • 2 Tassen Frischer oder gefrorener Mais In unseren Topf kam frischer Mais
  • ½ kg kleine, rote Kartoffeln, gewürfelt
  • 300g Karotten, geschält, geschnitten
  • 450g frische oder gefrorene grüne Bohnen Wir haben gefrorene Bohnen genutzt.
  • 2 Dosen Tomaten Wir haben „ganze Tomaten“ verarbeitet, würden aber eher stückige Tomaten empfehlen.
  • 1 Tasse Barbecuesoße (ca. 250ml)
  • 1-2 Tassen Hühnerbrühe (ca. 125ml) Brauchten wir gar nicht, wer aber verflüssigen muss, sollte die Brühe vorsichtshalber im Haus haben 🙂 Ansonsten habt ihr Beim Hähnchenkochen ja schon schöne Hühnerbrühe hergestellt.

Zubereitung:

  1. Geben Sie Hähnchenfleisch, Sellerie und Zwiebeln in einen großen Topf. Bedecken Sie das Ganze mit ausreichend Wasser. Fügen Sie Salz und Pfeffer hinzu, decken Sie dann den Topf ab und lassen Sie die Zutaten köcheln, bis sich das Fleisch vom Knochen löst. Plant hierfür bis zu einer Stunde ein.
  2. Entfernen Sie die Hähnchenstücke, und lassen Sie sie abkühlen.
  3. Fügen Sie das gekochte Schweinefleisch und das Gemüse zu der Brühe hinzu, und kochen Sie das Ganze für ungefähr zwei Stunden (1,5h), bis es zart ist.Rühren Sie häufig um, weil Tomaten leicht anbrennen.
  4. Lösen Sie das Hähnchenfleisch von den Knochen, und fügen Sie es zum Stew hinzu, zusammen mit der Barbecuesoße und gegebenenfalls etwas mehr Brühe.
  5. Mit Coleslaw und Maisbrot servieren.

Zusätzlich habe ich für euch ein kleines Rezept zur Herstellung des Gegarten Schweinefleisches.

Zutaten:

  • ca. 1kg Schweinenacken/-kamm
  • 3 Möhren
  • 3 Zwiebeln
  • 3 Lorbeerblätter
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Stangen Sellerie
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
  • Schuss Weißwein

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Schweinefleisch waschen, trocken tupfen, schön salzen und pfeffern.
  3. Gemüse grob klein schneiden.
  4. Mit Olivenöl in einer Pfanne von allen Seiten scharf anbraten.
  5. Auflaufform ölen, Fleisch und Gemüse reinlegen. Für einen kleinen Flüssigkeitsspiegel Weißwein zugeben.
  6. Auflaufform in den Ofen stellen und bei 180° erwärmen, bis es leicht kocht („quackert“). Das Fleisch braucht ca. 2 Stunden bis es schön gar ist.
    • Immer wieder Flüssigkeit nachgeben
    • Wer ein Garthermometer hat, sollte das Fleisch auf ca. 70° C im Ofen halten.
    • Zwischendurch wenden.

Aus den anfänglichen 1000g wurden bei mir „nur noch“ 672g.

Ein Kommentar zu „Tates und Ginas Brunswick Stew

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s