Allgemein · Rezepte

Noras Holunderblütengelee

Noras Holunderblütengelee - Das Brombeerzimmeraus dem Buch: „Das Brombeerzimmer“ von Anne Töpfer

Selbstgemachter Holunderblütengelee aus frischen Holunderblütendolden? Klingt gut! Aber Holunder gibt es leider nicht zu jeder Tageszeit. Selbstständig kann man Holunder Ende Mai/Anfang Juni etwas abseits pflücken gehen. Eine Dolde ist übrigens ein Blütenstand mit einzelnen kleinen Blüten.

Da ich nun keine frischen Holunderblüten parat hatte und ich trotzdem dieses Rezept probieren wollte, habe ich mir trockene Blüten im Internet bestellt. Das Rezept hat mit den getrockneten Holunderblüten aber ebenfalls funktioniert!

Und einen kleinen Esstipp habe ich für euch auch noch aus dem Brombeerzimmer: nehmt 2 große Scheiben Ciabatte dick mit Frischkäse & jeweils eine Portion Gele. Guten Appetit!

PS: Meine Ergänzungen und Kommentare gibt’s in grün.

Zutaten:

  • 1,5 Liter naturtrüber Apfelsaft (100%)
  • 25 große Holunderblütendolden, frisch gepflückt Alternativ getrocknete Holunderblüten
  • 1 Paket Gelierzucker 3:1
  • Marmeladengläser Je nach Füllgrad 7-8 212ml Gläser

 Zubereitung:

  1. Den Apfelsaft aufkochen. Die Holunderblüten von 20 Dolden vorsichtig abzupfen und zum Saft geben. Die restlichen Dolden für den nächsten Tag in einer Vase aufbewahren.
  2. Den Saft an einem kühlen Ort über Nacht stehen lassen.
  3. Am nächsten Tag die restlichen Blüten abzupfen und jeweils etwa einen Teelöffel davon in jedes Glas streuen.
  4. 1300ml des Saftes durch ein Sieb in einen großen Topf schütten. (Den Rest entweder gleich trinken oder eine leckere Schorle mit eiskaltem Wasser damit zubereiten – himmlisch!)
  5. Den Gelierzucker dazugeben, aufkochen und etwa vier Minuten sprudelnd kochen lassen. Dabei gut umrühren.
  6. In die vorbereiteten Gläser geben, gut verschließen und für 3 Minuten auf den Kopf stellen. Plant hier am besten etwas mehr Zeit ein. Bei mir hat es deutlich länger als 3 Minuten gedauert. 10 Minuten?
  7. Wieder umdrehen und ein wenig warten. Jetzt ist Fingerspitzengefühl gefragt. Wenn die Masse anfängt zu gelieren, schweben die Blüten langsam nach oben und verteilen sich gleichmäßig im Glas. Ist sie zu flüssig, setzen sie sich oben ab. Dann einfach wieder umdrehen und schweben lassen, bis sie im Gelee festsitzen.

„Die Blüten kann man übrigens auch sehr gut trocknen und daraus in der kalten Jahreszeit einen duftenden Holunderblütentee zubereiten. Heißen Weißwein verzaubern sie in Glühwein der besonderen Art! Und über Nacht in Zuckersirup (3 Teile Zucker mit 2 Teilen Wasser aufkochen, köcheln lassen, bis er etwas eindickt) eingelegt, bekommt man duftenden Holunderblütensirup für Limonade oder Hugo.“

Ein Kommentar zu „Noras Holunderblütengelee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s