Allgemein · RoRezepte

Biskuitroulade

Biskuitrolle - Frühlingsglück und Mandelküsseaus dem Buch: „Frühlingsglück und Mandelküsse“ von Emilia Schilling

„… geht schnell; bei schlechter Laune statt mit Marillenmarmelade dick mit Nuss-Nougat-Creme füllen“

Biskuitroulade.. oder Biskuitrolle, eine locker leichte Süßspeise bzw. Mehlspeise.

Charlie hat hier ein einfaches, gelingsicheres und schnelles Rezept für uns, welches ich nur empfehlen kann.

„Kuchen? Um Himmels willen, ich habe keinen frischen Kuchen! So schnell ich kann, hole ich alles hervor, was ich für meine Marillen-Biskuitroulade brauche. Es ist ein einfaches Rezept, das ich von meiner Mutter habe, vermutlich das Einzige, das aus ihrer Rezeptsammlung zu gebrauchen ist. Sie backt diese Biskuitroulade immer, wenn eine meiner Tanten unangekündigt vor der Tür steht. Der Teig lässt sich schnell herstellen, benötigt nicht viel Backzeit und gelingt immer.“

Der Teig wird super fluffig.

Beim Belag hat man die Wahl zwischen einfach klassisch: Charlie nimmt Marillenmarmelade oder Nuss-Nougat-Creme, oder ganz kreativ mit frischen Erdbeeren und Schlagsahne. Den Teig mit etwas Kakaopulver gemischt, könnt ihr auch eine Schokovariante anbieten.

„In der hintersten Ecke der Patisserie lasse ich mich mit einem Stück Marillenroulade erschöpft auf eine leere Kiste sinken. Gierig verschlinge ich die Süßspeise, ohne darauf zu achten, wie viele Brösel daneben fallen. Sie schmeckt viel zu gut, und ich nehme mir nicht die Zeit“, erst herunterzuschlucken, bevor ich erneut hineinbeiße. Für eine so einfache und schnelle Mehlspeise ist die Biskuitroulade wirklich köstlich.“

PS: Meine Ergänzungen und Kommentare gibt’s in grün.

Zutaten:

  • 6 Eier, getrennt
  • 200g Zucker
  • 200g Mehl
  • Eine Prise Salz
  • 250g Marillenmarmelade Da meine Marmelade ganz spontan alle war, habe ich 250g Nutella genommen 🙂 Ich empfehle: mehr als 250g! *lach*

Zubereitung:

  1. Eiklar mit Salz zu Schnee schlagen.
  2. Zucker einrieseln lassen
  3. und Eigelb nach und nach beigeben.
  4. Mehl unterheben
  5. und auf ein Backblech streichen. Nutzt die ganze Fläche aus 🙂
  6. Bei 180°C etwa 15 Minuten goldbraun backen. Schaut schon einmal nach 10 Minuten rein. Mein Teig war bei 15 Minuten fast schon zu lang drin, hat aber trotzdem funktioniert.
  7. Sofort und zügig mit Marmelade bestreichen, Wer den krosseren Teig außen lieber mag, zieht vorher das Backpapier ab und dreht den vorsichtig Teig um.
  8. noch warm einrollen und mit Staubzucker bestäuben. Vorsichtig rollen, damit nichts reist.

    Biskuitrolle - Frühlingsglück und Mandelküsse

Ein Kommentar zu „Biskuitroulade

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s