Allgemein · RoRezepte

Ratatouille

Ratatouille - Ausgerechnet Souffléaus dem Buch: „Ausgerechnet Soufflé“ von Carolin Wunsch bzw. Claudia Winter

Rezept aus dem Cook & Chill

Wenn ich Ratatouille lese, denke ich persönlich immer zu erst an den schönen Disneyfilm ❤ Wie der kleine Koch Remy, den gefürchteten Restaurantkritiker Anton Ego bei seinem Besuch im „Gusteau’s“ mit seinem gekochten Ratatouille in dessen Kindheit zurückversetzt. Ein schöner Film.

„Das in Hollywood viel gerühmte Ratatouille bezeichnet ein einfaches Bauerngericht aus der provenzalischen Küche Südfrankreichs. Es stammt ursprünglich aus Nizza und wurde erst im 20. Jahrhundert überregional bekannt. Das erste Rezept kreierte Heyraud um 1930: ein Ragout aus Auberginen mit Tomaten, Zucchini und Paprikaschoten. Heute ist dieses Gericht überall in Europa verbreitet, wird aber je nach Land und Region unterschiedlich zubereitet.“

Katta gibt uns mit diesem Rezept nun eine weitere Möglichkeit ein Ratatouille zu kochen. Für mich persönlich ist diese Variante sehr aufwendig gewesen. Das Ergebnis aber lecker und harmonisch. Ob als vegetarisches Hauptgericht oder als Beilage zu z.B. Hähnchen, ist das Ratatouille vielseitig einsetzbar.

PS: Meine Ergänzungen und Kommentare gibt’s in grün.

Ratatouille - Ausgerechnet Soufflé

Zutaten:

  • 1 kg feste Tomaten
  • 1 große Aubergine
  • 400 g Zucchini
  • 2 rote und 1 gelbe Paprika
  • 250 g. Zwiebeln
  • 5 Knoblauchzehen
  • Kräuter der Provence
  • Pfeffer und Salz
  • 200 ml Olivenöl
  • 4 EL Tomaten in Stücken aus der Dose

Zubereitung:

  1. Die Tomaten kurz mit heißem Wasser überbrühen und anschließend häuten, vierteln und entkernen. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  2. Die Aubergine und die Zucchini in ungefähr einen Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Diese salzen und nebeneinander auch auf ein Stück Küchenpapier geben, bis sie die Flüssigkeit ausgeschwitzt haben.
  3. Die Paprika vierteln, entkernen und in grobe Stücke schneiden.
  4. Die Zwiebeln in dünne Streifen und den Knoblauch in kleine Stücke schneiden.
  5. 80 ml Olivenöl in eine Pfanne geben und erhitzen. Gebt nicht alles Öl auf einmal in die Pfanne, damit nach dem 1. Anbraten noch etwas übrig ist 😉
  6. Darin die Auberginenscheiben kurz von jeder Seite anbraten, aus der Pfanne nehmen und auf einen großen Teller legen.
  7. Nun mit der Zucchini , der Paprika und den Zwiebeln ebenso verfahren.
  8. Die Paprika anbraten, anschließend die Zwiebeln zugeben und mit anbraten.
  9. Tomaten hinzugeben.
  10. Zum Schluss Knoblauch und Kräuter der Provence in das Gemüse geben, salzen und pfeffern.
  11. Einen großen Topf nehmen, das restliche Olivenöl hinein geben und nun abwechselnd die Auberginen-Zucchini-Scheiben mit der Paprika-Tomaten-Mischung aufschichten.
  12. Das Ganze zugedeckt bei mittlerer Hitze 25-30 Minuten kochen und schon mal ein Gläschen Rotwein kosten.
  13. Währenddessen habt ihr die Chance noch etwas Fleisch anzubraten.

„Dazu passt Baguette, man kann das Ratatouille aber auch als Gemüsebeilage zu Fleisch reichen. Reste schmecken kalt ebenfalls vorzüglich!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s