Allgemein · RoRezepte

Burgländer Kipferl

Burgländer Kipferl - Frühlingsglück und Mandelküsseaus dem Buch: „Frühlingsglück und Mandelküsse“ von Emilia Schilling

„… die Augen schließen und langsam im Mund zergehen lassen“

Und nun kommt ein Rezept, wo ich weiß, dass schon sehr viele darauf gewartet haben 🙂 Hatte ich doch 2 Dosen voll Kipferl zum Auswärtsspiel in der Halle mit.. waren die Dosen am Ende leer lach.

Emilia Schillings Burgländer Kipferl sind anders als die klassischen Vanillekipferl, die wir hier in Deutschland so kennen. Es wird kein kompletter Teig in die Mondform gebracht, sondern der Teig wird ausgerollt, gefüllt und anschließend gestochen. Die Mondform ist dabei eher Nebensache. Charlie, die Protagonistin in Frühlingsglück und Mandelküsse, entwirft hier ein Petit Four. Diese Variante ist ein super leckeres Weihnachtsgebäck und aus meiner Sicht absolut empfehlenswert!!

Alternativ kann man lt. Emilia Schilling auch Walnüsse statt Haselnüsse nehmen.

Da mein 1. Versuch nicht hübsch aber selten war, habe ich die Kipferl mit kleinerer Menge nochmal versucht. Und mit den unten genannten Ergänzungen sind sie gleich viel schöner geworden 🙂 Die Impressionen findet ihr unterhalb der Schritt-für-Schritt-Anleitung.

„Das Burgländer Kipferl steht ganz oben auf seiner Liste. Er hat die delikate, nussige Bäckerei als Krönung ausgesucht. Während er hineinbeißt, schließt er die Augen einen Moment lang und lässt das Kipferl langsam im Mund zergehen, sodass der Geschmack sich entfalten kann. Genau, wie es sein soll.“

PS: Meine Ergänzungen und Kommentare gibt’s in grün.

Burgländer Kipferl - Frühlingsglück und Mandelküsse

Zutaten für den Teig:

  • 400g Mehl
  • 250g weiche Butter
  • eine Prise Salz
  • 1 Pck. Trockenhefe, 7g
  • 1/8l kalte Milch 125ml
  • 3 Eigelbe Gr. M

Zutaten für die Füllung:

  • 3 Eiklar=Eiweiß Gr. M
  • 250g Staubzucker=Puderzucker
  • 100g geriebene=gemahlene Haselnüsse

Zubereitung:Burgländer Kipferl - Frühlingsglück und Mandelküsse

  1. Alle Zutaten für den Teig rasch verkneten, in 4 Teile teilen und dünn zu Rechtecken ausrollen. Kurz in den Kühlschrank geben, während ihr Punkt 2 erarbeitet.
  2. Eiklar mit Staubzucker zu Schnee schlagen Wenn man Eiklar und Staubzucker direkt zusammenaufschlagen möchte, wird es kein Schnee (dafür ist der Zucker zu schwer). Es entsteht eher eine Creme. Schlagt erst den Eiklar etwas auf, bis er anfängt Blasen zu schlagen und rieselt anschließend den Zucker rein. Dann erhaltet ihr eine etwas luftigere Creme.
  3. und auf die ausgerollten Teigstücke streichen. Die geriebenen Nüsse darüberstreuen und den Teig dünn einrollen wie einen Strudel. Hier schnell mit den gekühlten Elementen arbeiten.
  4. Mit einem Trinkglas Halbmonde (3-4cm) ausstechen und bei 180°C ca. 20 Minuten backen. Der ultimative Tipp von Emilia Schillings Schwiegermutter: „Eine kleinere Ausstechform und immer leicht schief abstechen. Mal links dann rechts. Ein wenig Mondförmig.“</span>
  5. Vor dem Servieren mit Staubzucker bestäuben.

Und nun gibt es die Impressionen aus meinem 2. Versuch 🙂

Burgländer Kipferl - Frühlingsglück und Mandelküsse

Ein Kommentar zu „Burgländer Kipferl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s