Allgemein · RoRezepte

Cotriade bretonne – Bretonische Fischsuppe

Cotriade bretonne - Bretonische Fischsuppe

aus dem Buch: „Die Wolkenfischerin“ von Claudia Winter

Neben den ganzen süßen Plätzchen muss man ja während der Vorweihnachtszeit auch noch „etwas richtiges essen“… was bietet sich zu den kälteren Tagen da besser an, als eine schöne warme Suppe? Eine Fischsuppe zum Beispiel.

Die Cotriade bretonne ist ein typisches Fischgericht der Atlantikfischern und leider eine eher wenig bekannte Bouillabaisse-Art aus dem Finistère im Norden Frankreichs. Man sagt ihr nach, dass einst die bretonischen Hausfrauen die übrig gebliebenen Fischstücke, welche ihre Männern morgens nicht auf dem Markt verkaufen konnten, zu dieser Suppe verkochten.

Abgesehen davon, dass die Suppe wirklich lecker ist, ist sie zudem auch noch gesund, fettarm und für uns wirklich leicht nach zu kochen! Nachmachen empfohlen 🙂

„Immerhin roch die bretonische Fischsuppe von wie früher, was Claire irgendwie tröstete. Sie nahm den Löffel, blickt zum Fenster hinaus – […]“

PS: Meine Kommentare und Erklärungen gibt es in grün.

Cotriade bretonne - Bretonische Fischsuppe

Zutaten für 5 Personen:

  • 800g Seefisch, filetiert (z.B. Makrele, Rotbarbe, Seelachs, Seezunge, Goldbrasse)
  • 1 Glas Fischfond 400ml
  • 500 g Meeresfrüchte (Garnelen, Langusten, Miesmuscheln)
  • 30 g Butter
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1/2 Stange Lauch, in Scheiben geschnitten
  • 2 Tomaten, geschält und entkernt
  • 1/2 Stange Staudensellerie
  • Frische Petersilie, Thymian, Lorbeerblätter
  • 1 kg Kartoffeln
  • 150 g Karotten
  • 400 g Steckrüben
  • 2 Knoblauchzehen
  • Prise Safran nach Geschmack
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Fischfilets abwaschen und in beliebig große Stücke schneiden. Kann später durchgeführt werden.
  2. Gemüse zerkleinern und in Ruhe vorbereiten 🙂
  3. In einem großen Topf die gehackten Zwiebeln mit Butter anbraten, dann Lauch, Tomaten, Sellerie, und Kräuter, wie Petersilie, Thymian und Lorbeerblätter, hinzufügen.
  4. Dann mit Fischfond, sowie 2 Litern Wasser ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Nach 15 Minuten Kartoffeln, Karotten und Rüben hinzufügen,
  6. nach einer weiteren halben Stunde Fisch und Meeresfrüchte hinzugeben und etwa 12 Minuten kochen lassen. Wenn ihr Garnelen dabei habt, gebt diese etwas später dazu. Bei 12 Minuten werden diese sonst zu trocken.
  7. Die Fischstücke, Meeresfrüchte und das Gemüse aus der Suppe nehmen und warm halten.Cotriade bretonne - Bretonische Fischsuppe - Die Wolkenfischerin
  8. Die Brühe durch ein feines Sieb passieren, Pfeffer und eine Prise Safran nach Geschmack hinzufügen.Cotriade bretonne - Bretonische Fischsuppe
  9. Die Cotriade zusammen mit dem Fisch, den Meeresfrüchten und dem Gemüse heiß servieren. Dazu passt Baguette mit Salzbutter und Knoblauch sowie eine Vinaigrette aus roten Zwiebeln und Essig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s