Allgemein

Wintersonnenglanz – Gabriella Engelmann

Wintersonnenglanz - Gabriella Engelmann

„Mandeln, Zimt und Winterleuchten“

„Atmosphärische Dekorationen aus Hagebutten oder Tannenzapfen, das warme Licht von Kerzen, der Duft von Tee und Kuchen – Larissa liebt die Herbst- und Wintermonate auf Sylt. Doch in diesem Jahr kann sich die besondere Magie einfach nicht entfalten. Denn Larissas Buchcafé, das »Büchernest«, gerät finanziell in eine Schieflage, ihre Großtante Bea verhält sich auf einmal äußerst merkwürdig, und dann kommt es in der Buchhandlung auch noch zu einem schweren Wasserschaden. Wie gut, dass Larissas beste Freundin wieder zurück in Keitum ist und dass auch viele andere Inselbewohner mithelfen, um Larissas und Beas Leben wieder in Ordnung zu bringen.“

„Die Sonne taucht die Landschaft in gleißendes Licht. Eisschollen glitzerten, das wogende Seegras war mit weißem Raureif bedeckt. Austernfischer und Möwen saßen in Kolonien auf dem Eis. Ihr Gesang wurde vom Wind nach Amrum und Föhr getragen; die Natur verband die Nachbarinseln mit Sylt. Versonnen dachte ich an die Kirschzweige, die ich gemäß der Tradition am Tag der heiligen Barbara für meine Liebsten in die Vase gestellt hatte. Erblühten Sie zu Beginn der Raunächte, also kurz nach Heiligabend, verhießen sie denjenigen, denen sie zugedacht waren, ein glückliches neues Jahr. Früher hatte ich Barbarazweige nur für Tante Bea, ihre beste Freundin Vero und mich geschnitten, doch im Laufe der Jahre, die ich nun auf Sylt lebte, waren weitere dazugekommen. Einer für jeden neuen Menschen, der in mein Leben getreten war und den ich liebte.«“

Kleines Fazit:

Mit Wintersonnenglanz schrieb Gabriella Engelmann den 3. Teil ihrer Sylt-Reihe um das „Büchernest“, den Bewohnern auf Sylt und widmete sich ganz der vorweihnachtlichen Adventszeit.

Da es für mich das erste Buch aus der Reihe war, wurde ich im 1. Kapitel mit Informationen rund um alle Haupt- und Nebenrollen erschlagen, bevor anschließend die Weihnachtsgeschichte um Larissa und ihrer Familie und Freunden begann. Während die Kenner schon die Einführung genossen, musste ich die 9 Protagonisten erst kennenlernen. Hauptprotagonistin Larissa hat mir ihrem Mann Leon und ihrer mittlerweile 1,5 Jährige gemeinsamen Tochter Liuna-Marie ihr Familienglück erreicht. Mit ihrer Großtante Bea führt sie das gemeinsame Büchernest, welche durch Beas beste Freundin Vero mit einem integriertem Café ergänzt wurde. Sie alle genießen ihren gemeinsamen Alltag.

Im Klappentext werden einige anbahnende Schwierigkeiten genannt, welche nach und nach auch eintreffen und das idylische Leben der Gemeinde gerade zur Weihnachtszeit zum Wackeln bringt. Ob die Freunde das Buchcafé „Büchernest“ retten können und ob Larissas Großtante Bea wirklich an einer Krankheit leidet, welche ihr äußerst merkwürdiges Verhalten erklären würde, lest ihr am besten selber nach.

Die idylische Beschreibung von Sylt und der gemeinsamen Vorweihnachtszeit lässt mich direkt nach Sylt tragen und weihnachtlich anstecken. Mitleiden konnte ich besonders bei Larissas Alltagsstress alles pünktlich zu den Events rund um Weihnachten, der Adventssonntage und Büchnesthighlights fertig zu stellen – mir erging es nämlich gerade nicht anders.

Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung, das zeichnet Sylt und deren Bewohnern aus. Man hilft sich gegenseitig in Nöten und schafft auch in diesem Roman ein kleines offenes Happy End. Ich möchte nun unbedingt auch die ersten zwei Teile von Gabriella Engelsmanns Reise nach Sylt lesen und herausfinden, wie Larissa ihren Weg nach Sylt zu ihrer Großtante Bea fand, ihre zukünftige beste Freundin Nele traf und dann im zweiten Band Paula & Adalbert half.

„Diese Zeit nutzte ich, um zwischen den Regalen auf und ab zu gehen, Bücher gerade zu rücken, zu notieren, welche nachbestellt werden mussten, und den einzigartigen Duft des bedruckten Papiers einzuatmen. Mittlerweile war ein Leben ohne Bücher für mich schier unvorstellbar geworden. Sie konnten eben einfach alles: unterhalten, verzaubern, einen Lachanfall hervorrufen oder Tränen fließen lassen. Man konnte von ihnen lernen, sie einfach nur schön finden oder sich Anregungen für alle Bereiche des Alltags holen.“

Wintersonnenglanz - Gabriella Engelmann

Zur Autorin Gabriella Engelmann:

„Die gebürtige Münchnerin entdeckte in Hamburg ihre Freude am Schreiben und fühlt sich im Norden pudelwohl. Nach Tätigkeiten als Buchhändlerin und Verlagsleiterin genießt sie die Freiheit des Daseins als Autorin von Romanen, Kinder- und Jugendbüchern. Seit sie zum ersten Mal an der Nordsee war, träumt sie von einem eigenen Häuschen am Deich, mit einem Garten voller Wildrosen und knorrigen Apfelbäumen.“

 RoRezepte sind:

  • Veros Bratäpfel mit Marzipan-Preiselbeer-Füllung
  • Sylter Weihnachtskaffee
  • Sylter Weihnachtspunsch
  • Gefüllte Sylter Sandkugeln
  • Nordseewellen
  • Stockbrot
  • Beas Kastanienauflauf mit Beerenragout
  • Brün Peepernööten / Sylter Braune Pfefferkuchen
  • Pai (Sylter Blechkuchen mit Backpflaumen)

Drömer Knaur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s