Allgemein · Rezepte

Frau Kratzers Buchstabenkekse

Buchstabenkekse - Herzensräuberaus dem Buch: „Herzensräuber“ von Beate Rygiert

Frau Kratzers Buchstabenkekse haben im Herzensräuber eine ganz besondere Bedeutung – ihnen wird sogar das komplette Kapitel 22 „Buchstabenplätzchen“ gewidmet. Welche müsst ihr aber selber lesen 🙂 Aber einen kleinen Tipp habe ich für euch:

„»Weißt du, was wir jetzt machen?«, fragt Frau Kratzer, und Emma mustert sie misstrauisch, bereit zu widersprechen, was immer auch kommen mag. »Wir backen Plätzchen. Hilfst du mir dabei?« Da strahlt das Mädchen erleichtert, und ich kann direkt fühlen, wie eine Last von ihm abfällt. »Au ja«, sagt sie. »Welche Sorte machen wir?« »Heute machen wir die A-Plätzchen. Und du stichst sie aus.«“

Sie schmecken …

„Ich bin ja nur ein Hund, und was Plätzchen mit Lesen und Schreiben zu tun haben, davon hab ich keine Ahnung. Aber seit Frau Kratzer und Emma jeden Tag miteinander backen, riecht es wieder lecker und friedvoll im Haus, und alle sind zufrieden. Am zweiten Tag backen sie B-Plätzchen, und dafür füllt Frau Kratzer Teig in eine spitze Tüte mit einem Loch unten, und Emma malt damit den Buchstaben B in vier Ausführungen auf das Backblech, nämlich in Groß und Klein und in Druck- und in Schreibschrift. Meiner Meinung nach schmecken sie zwar alle gleich, aber Emma bekommt rote Ohren vor Aufregung, und schon beim zweiten Blech geht es viel besser. Danach kommen die C-Plätzchen dran, und weil sie so einfach gehen und die D-Plätzchen ganz ähnlich sind, macht Emma die gleich mit. Jetzt wird es spannend, denn mit E beginnt ihr Name, und auf einmal ist sie ganz wild darauf, auch die Ms zu backen, dann kann sie nämlich ihren Namen aus Plätzchen zusammensetzen. Frau Kratzer hat überhaupt nichts dagegen, nein, sie lächelt erleichtert in sich hinein.“

Ich persönlich bin der Meinung, dass dieses Rezept durch die Hefe und der damit verbundenen „raschen“ verarbeiten nicht optimal für kleine Kinder sind, die ihre ersten Buchstaben backen sollen. Geschmacklich hat es die Zwerge auch nicht so begeistert. Schade, denn die eigentliche Idee, der Gedanke dahinter, den finde ich besonders gut.

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Zutaten:

  • 230g Mehl,
  • 125g Butter
  • 1 großes oder 2 kleine Eier
  • 1 Brise Salz
  • 20g Hefe
  • 1 Handvoll Hagelzucker

 Zubereitung:

    1. Mehl auf ein Backbrett sieben, Ei in die Mitte geben und mit der Prise Salz bestreuen, die Butter in kleine Stückchenschneiden und um das Ei legen. Nun die Hefe fein darüber bröseln und alles rasch miteinander verkneten. Die Hefe darf nicht gehen!

 

  1. Aus dem Teig mit den Händen fingerdicke Schlangen rollen und zu Buchstaben formen. In Hagelzucker drücken und auf ein gefettetes Bachblech geben. Rasch arbeiten, damit der Teig nicht zu gehen beginnt und dann bei 200 Grad golden backen.

2 Kommentare zu „Frau Kratzers Buchstabenkekse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s