Allgemein · Rezepte

Marguerites Tarte au Citron – Zitronentarte aus Südfrankreich

Marquerites Tarte au Citron - Zitronentarte - Die Wolkenfischerin

aus dem Buch: „Die Wolkenfischerin“ von Claudia Winter

Heute ist der 14.02. – auch bekannt als Valentinstag, welchen ich persönlich weniger „feier“ 🙂 Ich zähle lieber die Tage bis zu unserem kulinarischen Leseabend zur Wolkenfischerin mit der Autorin Claudia Winter: nur noch 10 Tage!

Um uns dazu noch ein wenig einzustimmen, habe ich am Wochenende noch einmal die Zitronentarte gebacken, welche wir auch mit den 6 Gewinnerinnen backen werden.

Wichtig ist auf jeden Fall, dass ihr eine feste Tartform nutzt und keine aus Gummi. Und je nach Vorliebe könnt ihr den Puderzucker mehr oder weniger bräunen. Am Wochenende habe ich meine knuspriger und krosser haben wollen – daher die dunklere Färbung, schmeckt aber total lecker *yummie*

„Die Tarte roch köstlich nach karamellisierter Butter und Zitronen“

Ich kann das Rezept nur empfehlen, vor allem für die nicht ganz so „Süßen Fans“.

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen findet ihr in grün.

Zutaten für den Teig:

  • 220 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 120 g Butter
  • 1 Eigelb
  • Salz
  • 1 Biozitrone
  • Für die Füllung:
  • 2 Biozitronen
  • 2 Vanilleschoten
  • 4 Eier
  • 200 g Puderzucker
  • 150 g Schlagsahne

Zutaten für den Belag:

  • 1 Biozitrone
  • 2 EL brauner Zucker
  • 4 EL Puderzucker

Zubereitung:

    1. Für den Teig die Zitronenschale fein abreiben und unter das Mehl, den Zucker mischen. Eine Prise Salz hinzufügen und mit den Händen die kalte Butter in Stücken mit dem Eigelb unterkneten.
    2. Den Teig zwischen Klarsichtfolie dünn ausrollen und die Tarteform damit auskleiden, dabei einen Rand hochziehen. Die Form für 30 Minuten ins Kühlfach stellen.
    3. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und den Teig 10 Minuten vorbacken (Blindbacken).
    4. Für die Füllung die Zitronenschalen abreiben, den Saft auspressen und das Mark aus den Vanilleschoten kratzen.
    5. Eier mit dem Puderzucker schaumig rühren, die Sahne steif schlagen und mit dem Zitronensaft, der Schale und dem Vanillemark unter die Ei-Puderzucker-Masse heben.
    6. Die Zitronencreme auf den Teig gießen. Den Ofen auf 150 Grad zurückschalten und die Tarte 1 Stunde backen, bis die Creme fest geworden ist.
    7. Für den Belag die Zitrone in feine Scheiben schneiden, den Zucker in 2-3 EL Wasser erhitzen. Die Zitronenscheiben darin ein paar Minuten kochen und im Sud erkalten lassen.

 

  1. Die Tarte aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Die Zitronenscheiben darauf verteilen, mit Puderzucker bestäuben und im Ofen bei starker Hitze grillen, bis der Zucker karamellisiert. Genau beobachten, da der Zucker rasch verbrennt. Ofenwarm servieren.

6 Kommentare zu „Marguerites Tarte au Citron – Zitronentarte aus Südfrankreich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s