Allgemein · RoRezepte

Mürbeteigtarte mit Schokoladenganache und Rosmarin

Mürbeteigtarte mit Schokoladenganache und Rosmarin - Der Duft von Rosmarin und Schokoladenach dem Buch: „Der Duft von Rosmarin und Schokolade“ von Tania Schlie

„Diese köstliche Tarte ist nichts für Feiglinge, weil sie so mächtig ist.“

Nachdem ich euch gestern bereits einen leckeren Kuchen gezeigt habe, folgt hier nun ein weiterer. Eine Mürbeteigtarte mit Schokoladenganache und Rosmarin nach dem Buch Der Duft von Rosmarin und Schokolade von Tania Schlie. Die Tarte ist so mächtig, wie der Name lang ist 🙂

Zu meiner positiven Überraschung gibt der Rosmarin eine leckere dezente Note in die Schokoladenganach ab, ohne aufdringlich zu wirken. Wenn ihr den Rosmarinzweig ebenfalls direkt auf die warme Füllung legt, sinkt dieser zwar ein gibt sein Aroma aber super in die Schokolade über. Ich würde vermeiden, den Rosmarinzweig direkt beim Erwärmen der Schokolade zuzugeben, da das Aroma voraussichtlich überhand nehmen würde.

Ich würde mich freuen, wenn ihr euch ebenfalls an diesen Kuchen trauen würdet und mir berichtet, wie euch die Rosmarinnote geschmeckt hat 🙂

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Zutaten:

  • 300g Mehl
  • 200g Butter
  • 100g Zucker
  • 300g dunkle Schokolade
  • 400ml Sahne
  • Mark einer Vanilleschote
  • 50g Passionsfrucht- oder Maracujamark
  • 1 Rosmarinzweig

Zubereitung:

  1. Als Erstes bereite ich einen Mürbeteig nach der 3-2-1 Regel zu: 300g Mehl, 200g kalte Butter in Stückchen, 100g Zucker zu einem glatten Teig vermengen und für mind. 30 Minuten kaltstellen. Dann den Teig in eine runde Form geben, mit Backpapier bedecken, mit Backlinsen beschweren und ca. 25 Min backen.
  2. Für die Ganache Sahne erhitzen, aber nicht kochen lassen. Die Schokolade grob hacken, einrühren und schmelzen. Etwas Vanille und das Fruchtmark unterrühren.
  3. Die flüssige Ganache leicht abkühlen lassen, auf den vorgebackenen Teig geben und kaltstellen.
  4. Für die Rosmarinnote einen Zweig Rosmarin in einer Wasser-Zucker-Lösung für zwei oder drei Minuten ziehen lassen und die Tarte damit schmücken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s