Allgemein · RoRezepte

Vanillesoße

Vanillesoße - Dampfnudelbluesaus dem Buch: „Dampfnudelblues“ von Rita Falk

Ich weiß, ihr konntet es kaum erwarten 🙂 Heute habe ich für euch Oma Lenerls Rezept zur todsicheren Vanillesoße. Und die ist soooo lecker!!

Ob mit Dampfnudeln, zum Apfelstrudel, zu Puddings oder pur aus dem Topf, die Vanillesoße schmeckt warm und kalt einfach himmlisch. Eine gute selbstgemachte Vanillesoße macht ein richtig leckeres Dessert erst ganz vollkommen.

Und weil sie so gut schmeckt, würde ich euch empfehlen, direkt die doppelte Menge zu den Dampfnudeln zu produzieren. Denn ganz ehrlich, einen Vanillesoßenfressneid am Esstisch möchte keiner daheim haben 😉

„»Schau, ich hab dir ein paar Dampfnudeln gemacht, Bub. Genauso, wie du sie gern hast. Mit einer selbergemachten Vanillesoße. […]«, sagt sie und richtet den Tisch an. Sie weiß halt einfach, was ihr Franz so braucht. […] Sie sind wirklich göttlich. […] Bei der Soße fehlen mir direkt die Worte. Die Oma weiß halt einen defekten Magen zu reparieren.“

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Zutaten:

  • 1/4l Milch
  • Vanilleschote – hier muss es keine frische sein. Ich habe paar Schotenstücke aus meinem Zuckerglas genommen, in dem ich Vanillezucker selber herstelle.
  • 50-70g Zucker (60g)
  • 1 bis 2 Eidotter (2 Stück mit gesamt 41g)
  • 1/2 Esslöffel Mehl (5g)
  • 1 Esslöffel Milch
  • Schlagrahm, bei Bedarf

Zubereitung:

  1. ¼ Liter Milch wird mit einem Stück Vanilleschote und 50 bis 70 Gramm Zucker gut aufgekocht.
  2. In einen Topf gibt man 1 bis 2 Eidotter, versprudelt sie mit ½ Esslöffel Mehl und 1 Esslöffel Milch,
  3. gießt langsam dann die geseihte Milch auf und rührt sie auf dem Feuer, bis sie dicklich wird, aber nicht kocht.
  4. Zu kalten Mehlspeisen lässt man die Soße erkalten und mischt dann einen Schlagrahm unter dieselbe.

Vanillesoße - Dampfnudelblues

„Das mit dem »erkalten lassen« funktioniert bei uns leider nicht. Weil immer, wenn die Oma die Soße erkalten lassen will, dann riecht das der Franz in seinem Saustall drüben. Und dann muss er rüber. Muss rüber und sich die verdammte Vanillesoße einverleiben, koste es, was es, was es wolle. Auch völlig ohne Mehlspeis. Einfach nur austrinken. Lauwarm. Direkt aus dem Tiegel. Süße Sünde. Oben drauf eine hauchdünne Haut.

Die Oma hat für so was kein Verständnis. Nullkommanull. Sie brüllt dann, dass der Tiegel vibriert. Jedes Mal wieder. Jedes Mal wieder.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s