Allgemein · RoRezepte

Veilchensorbet

Veilchensorbet - Sommerglück und Blütenzauber

nach dem Buch: „Sommerglück und Blütenzauber“ von Emilia Schilling

„Ich habe noch nie einen Mann getroffen, der sich mit der Symbolik der Blumen auskennt. Kaum einer weiß mehr, als dass rote Rosen für die Liebe stehen. Doch mit Blumen kann man viel mehr ausdrücken. Veilchen jedenfalls stehen für süße Unschuld. Ich halte sie an meine Nase und atme ihren wunderbaren süßen Duft ein.“

In Emilia Schillings neuem Roman geht es leider nicht ganz so kulinarisch zu wie in Frühlingsglück und Mandelküsse. Allerdings stellte uns das nicht vor ein Hindernis 🙂 Wir zeigen euch nun ein blumenmäßiges Rezept.

Passend dafür erschienen uns die Duftveilchen, welches ein tolles Veilchensorbet ergeben soll und bereits das Lieblingsdessert von Kaiserin Sisi war. „Gezaubert aus fruchtigem Rosé und getrockneten Duftveilchen, mundet das Sorbet denn auch edel.“, so wurde uns das Rezept beschrieben. Wir wollen euch nicht lange auf die Folter spannen und zeigen euch ein neues Sorbetrezept 🙂

Das ursprüngliche Rezept habe von migusto.migros [Daniel Tinembart].

„***Duftveilchen***
Mit seinen fünf dunkelvioletten Kronblättern ist das Duftveilchen von März bis April eine Augenweide auf Heideflächen und lichten Waldstücken. Die bis zu 15cm hohe, krautige Pflanze gilt auch als beliebte Gartenpflanze, da sie einen herrlich süßen Duft verbreitet und als wahrer Frühlingsbote gilt.
Das Duftveilchen findet nicht nur in der Parfümherstellung, sondern auch als Heil- und Küchenpflanze Verwendung. Schon Kaiserin Sisi schwärmte für Veilchen, nicht nur für die Blume, sondern auch für kandierte Veilchenblüten und Veilchen-Sorbet.“

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Zutaten für 4 Personen

  • 3dl fruchtiger Rosé 300ml
  • 4dl Wasser 400ml
  • 150g Zucker
  • 6 EL getrocknete Duftveilchen, aus der Drogerie 7g
  • 1 Eiweiß Gr. M
  • Veilchenblüten zum Dekorieren

Zubereitung

Zubereitungszeit: Zubereitung ca. 15 Min. + gefrieren lassen ca. 4 Std. Gefrierzeit kann auch mal über Nacht dauern – so war es bei mir.

  1. Wein, Wasser, Zucker und Duftveilchen aufkochen und bei kleiner Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen.
  2. Veilchensirup abkühlen lassen und absieben.
  3. Eiweiss leicht steif schlagen und mit dem Veilchensirup mischen.
  4. In einer Chromstahlschüssel im Tiefkühler ca. 4 Stunden gefrieren lassen. Masse alle 30 Minuten mit einem Schwingbesen umrühren. Leider ging es bei mir nicht richtig zu mischen, sodass ich stetig beim Kühlen rühren musste.
  5. Sorbet mit einem Spachtel in Gläser streichen oder als Kugeln anrichten. Mit Veilchenblüten dekorieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s