Allgemein

Spätsommerliebe – Petra Durst-Benning

Spätsommerliebe - Petra Durst-Benning

„Wer im Spätsommer die Liebe sät, erntet das Glück …“

„Im Genießerdorf blühte im letzten Sommer nicht nur das Geschäft, sondern auch die Liebe. Magdalena und Christine sind glücklich, doch der Alltag holt sie schnell ein. Der Gastwirt Apostoles bringt Feuer in Magdalenas Leben, aber sie ist von den neuen chaotischen griechischen Verhältnissen überfordert. Auch Christine kann sich nur schwer auf Reinhards Fürsorge einlassen und ihre alten Muster aufgeben. Als sich dann eine Autorin von Liebesromanen in ihre Pension einmietet, knistert regelrecht die Luft in Maierhofen. Sich zu verlieben ist einfach – aber wird es den Maierhofen-Frauen gelingen, ihre Gefühle in den Spätsommer hinüberzuretten?“

Kleines Fazit:

Heute erscheint der nächste Teil der Maierhofen-Reihe von Petra Durst-Benning: „Spätsommerliebe“ ist ein wunderschöner Abschluss der Maierhofen-Reihe rund um das Genießerdorf Maierhofen, den Frauen Christine, Therese, Greta, Rosi, Magdalena, Madara, Jessy und den Männern Reinhard, Edy, Sam, Vincent und Apostoles. Wir erlebten, wie ein einsames Dorf seine Hände zusammen legte, ein Kräuter-der-Provinz-Festival stemmte und zum anerkannten Genießerdorf wurde. Wir erlebten ein gemeinsames Weihnachtsfest, eine spektakuläre Single-Kochshow und einen wunderbaren Spätsommer der Liebe.

Ende gut, alles gut? Das sicherlich nicht, denn Petra Durst-Benning zeigt in ihrem neuen Roman die Liebeshürden des Alltages: der Alltag selbst und deren täglichen Verpflichtungen. Da kann die Liebe schon auf der Strecke bleiben. Aber die Maierhofener wären nicht die Maierhofener, wenn sie nicht auch dieses Problem irgendwie gelöst bekommen:

Nachdem es zwischen Magdalena und Apostoles einen heftigen Streit gab, versucht Apostoles seinen Engel mit einem großen Griechisch-Allgäuer Fest, ganz nach ihrem gemeinsamen Urlaub auf Kreta, zurückzugewinnen.

„»Jeder bringt was mit, ganz unkompliziert. Und dann sitzt man bis spät in die Nacht zusammen, isst und trinkt, vielleicht hat jemand eine Gitarre dabei und spielt ein bisschen. In solch einer entspannten Stimmung redet man auch eher mal über die eigenen Gefühle oder über das, was einem alles im Kopf herumgeht. Man vertraut sich, man freut sich aneinander, ach, wie fühlt sich das Leben in diesen Stunden leicht und schwerelos an!« Er seufzte tief auf. […] „»Ein Griechisch-Allgäuer Fest? Nur für uns Maierhofener? Ohne fremde Gäste? Ohne Tourismusmarketing?« Die Kartoffelbäuerin schaute ungläubig drein. »Keine Touristen. Kein Marketing. Sondern einfach nur ein schöner Abend für die Maierhofener!« Apostoles grinste. »Ich werde für euch alle kochen. Die Tische sollen vor lauter Leckereien am Festtag fast zusammenbrechen!« Er spürte, wie sich seine Wangen voller Vorfreude röteten. […] Hoffnung! Liebe ging durch den Magen, hieß es nicht so? Wenn sich die Griechische und die Allgäuer Seele schon mal kulinarisch vereinen, war das nicht der beste Grundstein für eine weitere Verständigung? […]“

Auch zwischen Christine und Reinhard läuft es nicht reibungslos. Während Christine all ihre Zeit in Verpflichtungen gegenüber ihrer Pension, dem Genießerladen und Luise Setter steckt, bleibt für Zweisamkeit und gemeinsame Erlebnisse keine Zeit mehr. Bis eines Tages Christiane zusammenbricht …

Während Vincent immer häufiger Kontakt zu seiner Ex hat, durchlebt Greta eine Veränderung.

Zusätzlich dürfen wir eine neue Protagonistin begrüßen: Michelle, Servicekraft in einem hippen Eiscafé. Nach all ihrem täglichen Frust entscheidet sie sich für eine Zweimonatige Auszeit in Maierhofen. Hier möchte sie die Ruhe nutzen und ihren ersten Roman schreiben. Aber ob ihr das so einfach gelingt? Und was wird aus ihrer Beziehung mit Jonas?

Seid gespannt und genießt die Rückkehr nach Maierhofen noch einmal in vollen Zügen.

Petra Durst-Benning wurde 1965 in Baden-Württemberg geboren und schreibt seit über zwanzig Jahren historische und zeitgenössische Romane. Sie hat bereits eine Gesamtauflage von über 2,5 Millionen Exemplaren. All ihre Bücher sind SPIEGEL-Bestseller und wurden fast ins gesamte europäische Ausland verkauft, sogar nach Amerika. Petra Durst-Benning tourt mittlerweile regelmäßig durch ganz Deutschland und begeistert mit ihren Lesungen ein großes Publikum.“

RoRezepte sind:

  • Griechischer Schichtsalat
  • Gegrillte Auberginen-Röllchen
  • Spätsommerlicher Flammkuchen
  • Melonen-Feta-Spieße
  • Selbst eingelegte Oliven
  • Griechischer Nudelsalat
  • Tzatziki
  • Auberginencreme
  • Allgäuer Sesam-Kipferl
  • Bauernzupfbrot
  • Sesambrot
  • Kleine Knoblauch-Oregano-Thymian Brote
  • Beerenmuffins
  • Erdnussbutterkekse
  • Butterkekse
  • „Rupf-Kartoffeln“ aus dem Backofen
  • Sesamkartoffeln mit Kräuterquark
  • Tapsi – Ofenkartoffeln griechische Art
  • Knoblauch-Kartoffeln
  • Zwiebel-Nuss-Aufstrich
  • Grüner Aufstrich
  • Hummus
  • Reissalat
  • Marinierter Weißkrautsalat
  • Weißer Bohnensalat mit Tomaten
  • Gebratene Zucchini
  • Gebackene Zucchini mit Tomaten und Schafskäse
  • Paprika mit Schafskäse gefüllt
  • Gebackener Schafskäse
  • Feta-Schnecken
  • Schokoriegel im Blätterteig
  • Joghurt mit Honig und Nüssen
  • Joghurt mit Honig und Weintrauben
  • Jessys Erfrischungsgetränk mit Zitronen

blanvalet Verlag

Ein Kommentar zu „Spätsommerliebe – Petra Durst-Benning

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s