Allgemein · Rezepte

Miss Daisys Buttermilch-Pancakes

Miss Daisys Buttermilch-Pancakes - Rocky Mountain III Dog

aus dem Buch: „Rocky Mountain III Dogs [Kat+Sam]“ von Virginia Fox

Wenn man unter der Woche wenig Zeit für ein ausreichendes, genussvolles Frühstück hat, sollte das Wochenende gerade damit beginnen. Eine klare Empfehlung bekommen von mir Miss Daisys Pancakes. Der i-Punkt für ein tolles Sonntagsfrühstück.

Das Rezept ergibt 6 Pancakes, welche für 4 Personen reichen sollen. Aber ich bin mal ehrlich, die 6 Stück esse ich auch alleine 😀 Es gibt so viele geschmackliche Möglichkeiten, dass für den Klassiker, den Früchtefan und den Schokisuchter alle Türen offen stehen. Miss Daisys Pancakes ist ein tolles Grundrezept für Pancakes, sodass man diese einfach pur mit Ahornsirup genießen kann. Aber auch mit zusätzlichen Himbeeren oder direkt mit eingebratenen Heidelbeeren sind sie sehr lecker.

„Ein ganzer, mit Ahornsirup getränkter Stapel Pancakes rundete das Frühstück ab.“

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Zutaten:

  • 2 Eiweiß
  • 2 EL Zucker á 11g, für die Süßen á 22g
  • 1 Eigelb (das zweite roh dem Hund oder der Katze verfüttern, die werden sich freuen!)
  • 1 Prise Salz
  • 75g Mehl
  • 100ml Buttermilch
  • Butter

Zubereitung:

    1. Das Eiweiß steif schlagen. Wenn es halbsteif geschlagen ist, 1 EL Zucker einrieseln lassen, fertig steif schlagen.
    2. Die restlichen Zutaten mischen. Eischnee darunterziehen.
    3. Für Varianten mit Früchten wie Heidelbeeren oder Chocolate Chips jetzt diese unter den Teig mischen.
    4. Die Butter in einer Bratpfanne erhitzen und den Teig portionsweise im heißen Fett auf beiden Seiten goldbraun anbraten.
    5. Die Pancakes sollen wie kleine Pfannkuchen aussehen, die ca. 10 cm Durchmesser haben: zwei großzügige EL ein ergeben 1 Pancake.

 

  1. Die Pancakes können auf einem Teller zugedeckt mit Alufolie im Ofen bei 90°C sehr gut warmgehalten werden.
  2. Traditionell werden Pancakes mit Butter und warmen Ahornsirup gegessen. Mögliche andere Garnierungen sind Puderzucker, Speck, Kompott, Honig, alles eigentlich, worauf ihr Lust habt.

4 Kommentare zu „Miss Daisys Buttermilch-Pancakes

  1. Hallo Elisa,
    vielleicht erinnerst du dich? Wir haben uns auf der Happy Hour bei Bastei Lübbe kennenlernen dürfen. Allerdings haben wir uns gar nicht so lange unterhalten. Deine Idee mit den Rezepten zum Buch finde ich sehr schön. Zumal es bei mir auch lange Zeit so eine Sparte gab. Aus Zeitgründen habe ich die Rezepte jedoch derzeit stark eingebremst und mich wieder mehr auf die Rezensionen beschränkt. Ich liebe selbstgekochte Gerichte und gerade beim Lesen bekommt man, wenn die Szenen so lecker beschrieben werden, oft Hunger.
    Deine Pfannkuchen sehen megalecker aus. Ich bin ja auch ein absoluter Fan von Blaubeeren, die man direkt mit in den Teig gibt.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns in Zukunft öfters lesen würden. Ich hoffe, du hattest noch einen schönen und erlebnisreichen Messesonntag.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s