Allgemein · Rezepte

Praline des Monats November: »Karamell-Pralinen«

Karamell-Pralinen - Die Schokoladenvillaaus dem Buch: „Die Schokoladenvilla“ von Maria Nikolai

Wer zufälligerweise kommendes Wochenende auf dem lit.Love Lesefestival 2018 in München sein sollte, der wird definitiv von meinen Pralinen des Monats November kosten können 😉 Mehr Infos werdet ihr noch erfahren 🙂

Heute gibt es das Rezept für die köstlichen Karamell-Pralinen aus der Schokoladenvilla-Werkstatt. Das köstliche daran? Die Praline hat einen flüssigen Karmellkern *mhmm*

Im Karamell selber könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen: Meersalz, Vanille, gehackte Nüsse, Whiskey und so weiter. Als Kombination, wenn man sich vorerst an das Rezept halten möchte, empfehle ich Vollmilchschokolade für die Hohlkörper und den Verschluss mit einer weißen Zwischenschicht oder nur pur mit Zartbitterschokolade ohne Zwischenschicht. Ob ihr die gehackten Mandeln über die Praline streuselt oder lieber in den Karamell einarbeitet, ist ebenfalls ganz eurem Geschmack überlassen.

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Zutaten:

  • 100g Zucker
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker 8g
  • 150ml Sahne
  • 50g Butter
  • 20 quadratische Pralinen-Hohlkörper (Zartbitter oder Vollmilch) Vorzugsweise: Vollmilch
  • 50g weiße Kuvertüre
  • 200g Zartbitter- oder Vollmilchkuvertüre Vorzugsweise: Vollmilch
  • gehackte Mandeln

Zubereitung: 

  1. 100g Zucker und 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker zusammen in einen Topf geben, bei leichter Hitze karamellisieren lassen. Sobald die Mischung leicht bräunlich ist, mit 150 ml Sahne ablöschen (wird fest, löst sich aber gleich wieder – falls nicht, einfach noch einmal leicht erwärmen und fleißig rühren; bloß nicht herausnehmen und wegwerfen, denn darin ist der Geschmack und eure Karamellmenge). 50 g Butter unterrühren.
  2. Optional könnt ihr an dieser Stelle gehackte Mandeln kurz anrösten und diese ebenfalls in das Karamell geben und unterrühren.
  3. Das Karamell abkühlen lassen. Das Karamell hat anfangs ca. 80°C.
  4. 20 quadratische Pralinen-Hohlkörper (Zartbitter oder Vollmilch) mit dem abgekühlten (ca. 30 Grad, max. 34 Grad nach ca. 30 Minuten) Karamell füllen – nicht ganz bis zum Rand.
  5. Die gefüllten Hohlkörper im Kühlschrank kaltstellen. Aushärten lassen.
  6. 50 g weiße Kuvertüre schmelzen. Auf das Karamell geben, sodass die Füllung leicht bedeckt ist. Trocknen lassen. Die weiße Schicht muss nicht vollständig das Karamell umschließen, nur eine leichte, dünne Schicht auftragen. Da waren meine wenigen auch schon fast etwas zu viel 🙂
  7. 200g Zartbitter oder Vollmilch-Kuvertüre schmelzen und die Pralinen komplett verschließen. Mit gehackten Mandeln bestreuen. Alternativ könnt ihr die gehackten Mandeln kurz anrösten und auch in das Karamell geben.
  8. Fest werden lassen. Genießen …

Ergebnis_Karamell-Pralinen_5_bearbeitet_logo_online

2 Kommentare zu „Praline des Monats November: »Karamell-Pralinen«

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s