Allgemein · Rezepte

Auberginencreme

Auberginencreme - Spätsommerliebeaus dem Buch: „Spätsommerliebe“ von Petra Durst-Benning

„Diese Creme wird nie den ersten Platz in punkto „äußerlicher Attraktivität“ gewinnen. Aber sie schmeckt einfach göttlich! Im Gegensatz zu den vorherigen Brotaufstrichen können Sie hier die Mengenangaben getrost verdoppeln und auf einmal die doppelte Menge zu bereiten.“

Damit hatte die Autorin absolut recht. Auch wenn die Fotos ganz super sind, wirkt die Auberginencreme doch sehr… gewöhnungsbedürftig… optisch. Geschmacklich dagegen ist sie echt gut. Man kann hier sehr mit den Aromen und zusätzlichen Zutaten spielen. Die Menge des Knoblauches hat für uns aus der Auberginencreme nur eher eine Knoblauchcreme gezaubert 😀 Diese Menge würde ich reduzieren, damit man noch etwas anderes schmecken kann und man selber nicht zu einer Knoblauchzehe.

Wer hat von euch schon einmal eine Auberginencreme hergestellt? Was sagt ihr dazu? Go oder no go? Ich bin gespannt 🙂

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Zutaten:

  • 2 Auberginen 812g ohne Stiele
  • Salz
  • 3 bis 4 Knoblauchzehen die Menge haut euch um, 2 Zehen sollten reichen 😉
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 3 bis 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Pul Biber (türkische Chiliflocken) oder eine gute Messerspitze Chilipulver
  • 2 EL Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 220 Grad Celsius vorheizen.
  2. Die Stiele der Auberginen entfernen und die Auberginen auf einem Stück Alufolie auf den Backrost geben.
  3. Im Ofen circa 40 bis 50 Minuten, je nach Größe der Auberginen rösten, bis sie absolut weich sind. Dabei immer wieder drehen, damit die Hitze gleichmäßig ins Innere gelangt.
  4. Nach kurzem Abkühlen die Auberginen längs halbieren und das Fleisch herauskratzen, in eine Schüssel geben und salzen. An dieser Stelle würde ich mit dem Zauberstab nachhelfen, damit der Aufstrich cremiger wird.
  5. Die Knoblauchzehen und die Petersilie mit einem großen Messer klein hacken und mit dem Olivenöl zu dem Auberginenmus geben und mit einer Gabel vermischen.
  6. Mit Chilipulver und Zitronensaft würzen.

Auberginencreme - Spätsommerliebe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s