Allgemein · Rezepte

Finnischer Bratapfel

Finnischer Bratapfel - Hauptsache, der Baum brenntaus dem Buch: „Hauptsache, der Baum brennt“ von Sina Beerwald

„Im Gegensatz zum deutschen Bratapfel werden die Äpfel in Finnland geschnitten in eine Auflaufform gegeben.“

Und genau aus diesem Grund, wollte ich das Rezept der finnischen Bratapfel unbedingt probieren. Unser Bratapfel am Stil, den wir von diversen Weihnachtsmärkten kennen, erweckt in mir keine Begeisterung (vllt. weil ich noch keinen richtig guten hatte?). Dafür war ich umso interessierter, wie die finnischer Version des Bratapfels schmecken könnte. Und diese unterscheidet sich aber so richtig von unserer bekannten Art.

Der finnische Bratapfel ist eine überraschend einfache Süßspeise. Die geschnittenen Äpfel kombiniert mit einer Haferflocken-Zimt-Kruste ergibt ein tolles Aromenspiel aus Süß und Sauer. Mit einer schönen selbstgemachten Vanillesoße schmeckt der finnische Bratapfel noch zusätzlich richtig richtig gut!

Mit dem finnischen Bratäpfeln könnt ihr nicht nur ein überraschendes Dessert zum Weihnachtsabend mit der Familie servieren, sondern gewinnt dabei auch noch Kinderherzen.

Kanntet ihr denn schon den finnischen Bratapfel? Wie findet ihr den deutschen Bratapfel? Welche Bratäpfelvarianten mögt ihr denn so? Fragen über Fragen, aber ich lese gerne eure Antworten 🙂

„»Die Bratäpfel sind fertig. Kommt jetzt und alle unter dem Tisch vor.« Himmlisch. Für den Geschmack gibt es gar keinen anderen Ausdruck. So ruhig und friedlich war es noch wie am Tisch. Beide Kids essen sogar noch eine zweite Portion, und auch ich kann nicht genug bekommen von dem wunderbaren Apfel-Nuss-Geschmack, der in meinem Mund mit der Vanillesoße zu einer Offenbarung verschmilzt. […] Pappsatt lehnen wir uns zurück, in den Augen der Kinder liegt ein seliger Glanz.“

Das Rezept für die selbstgemachte Vanillesoße bekommt ihr hier: Vanillesoße

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Zutaten:

  • 6 Äpfel (Boskop) 1.100g ungeschält, 864g geschält/entkernt
  • 150g feine Haferflocken
  • 100g brauner Zucker
  • 100g gesalzene Butter
  • 2 TL Zimt

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Die Äpfel schälen, entkernen, in Achtelstücke schneiden und in eine Auflaufform geben.
  3. In einem Topf die Butter schmelzen, den Zucker hineingeben und kurz aufkochen lassen.
  4. Dann die Haferflocken-Zimt-Mischung einrühren und die Masse über die Äpfel geben.
  5. Im Backofen bei 180 Grad 40 Minuten backen, nach 15 Minuten mit Alufolie abdecken.
  6. Die süße Köstlichkeit mit Vanillesoße oder Eis servieren.

Finnischer Bratapfel - Hauptsache, der Baum brennt

Ein Kommentar zu „Finnischer Bratapfel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s