Allgemein · Rezepte

Freche Praline

Freche Pralinen - Das Weihnachtscafé in Manhattanaus dem Buch: „Weihnachten in Manhattan“ von Katherine Garbera

„»Hay, kannst du eine pikante Praline herstellen?« »Klar, warum?« »Wäre es nicht witzig, eine Weihnachts-Geschenkbox mit zwei Pralinensorten zu haben, nach dem Motto >Brav und Frech<?« »Oh, das gefällt mir. Ich habe Rezepte für mehrere pikante Schokoladenmischungen, auch mit dem gewissen Crunch. Wie klingt das?«“

Was wäre die Weihnachtszeit ohne neue Pralinen von mir? Diesmal gibt es freche Pralinen, inspiriert durch die kleine Sofia, welche sich mit Schokolade bei einem frechen Jungen aus ihrer Klasse entschuldigen wollte.

Die Pralinen sind aus pikanter dunkler Schokolade, vollmundig und sehr cremig. Die pikante Note spürt man ganz dezent – für die Scharfen unter uns: ihr könnt ruhig etwas mehr würzen. Der rote Zucker gibt den Pralinen etwas Haftigkeit und einen tollen optischen Touch. Wenn ihr dazu noch die braven Pralinen in einer Schüssel serviert, dann ergibt das ein tolles Farbspektrum. Natürlich könnt ihr die Pralinen auch in Tütchen packen und frechen Freunden schenken 😉

Lasst sie euch schmecken 🙂

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Zutaten:

  • 2/3 Tasse (ca. 150g) Crème double
  • ¼ Teelöffel gemahlener Zimt
  • ¼ Teelöffel Chilipulver
  • 1/8 Teelöffel Cayennepfeffer
  • 340g dunkle Schokolade, klein gehackt
  • 1/3 Tasse (ca. 70g) rot gefärbter Zucker 70g Zucker, ein paar Tropfen rote Lebensmittelfarbe und schön rühren 🙂

Zubereitung:

  1. Erwärmen Sie die Crème double, den Zimt, das Chilipulver und den Cayennepfeffer bei niedriger Temperatur.
  2. Fügen Sie die Schokolade hinzu und lassen Sie sie unter Rühren schmelzen.
  3. Geben Sie die Mischung in eine Schüssel und lassen Sie sie im Kühlschrank ca. 1 ½ bis 2 Stunden abkühlen, bis sie fest geworden ist.
  4. Geben Sie den roten Zucker auf einen kleinen Teller.
  5. Nehmen Sie die Schokoladenmischung aus dem Kühlschrank und lassen Sie sie 30 Minuten bei Zimmertemperatur stehen, damit sie weich wird.
  6. Formen Sie mit einem kleinen Eiscremelöffel oder zwei Teelöffeln kleine Schokoladenbällchen und rollen Sie diese in dem roten Zucker, bis die Pralinen ganz bedeckt sind. Richten Sie die Pralinen anschließend auf einem Teller zum Servieren an.
  7. Die Pralinen können im Kühlschrank in einem luftdichten Behälter 2 Tage aufbewahrt werden.

2 Kommentare zu „Freche Praline

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s