Allgemein · Rezepte

Rosas Mandarinen-Schmandkuchen

Rosas Mandarinen-Schmandkuchenaus dem Buch: „Zartbitterherzen“ von Hanna Linzee

Rosas Mandarinen-Schmandkuchen gibt es bei ihr immer „für ein ganz besonderes Romanerlebnis“. Den leckere Vanilleschmand können wir uns mit den enthaltenden Mandarinen gesund reden und wunderbar genießen. Die Creme ist einfach richtig lecker und ganz gefährlich, wenn noch Reste in eurer Rührschüssel sind *seufz*. Mit den gebackenen Streuseln gibt es noch einen kleinen Crunch auf der Oberfläche.

Eben „ein besonderer Kuchen für ein besonderes Buch“. Bei den vielen Büchern die wir alle lesen, brauchen wir ein extra großes Backblech.. monatlich… wöchentlich.. oder doch täglich? Rosa widmete den Kuchen all den Büchern, die ihr besonders zu Herzen gingen.

„Zusammen mit den fruchtig-cremigen Bissen in ihrem Mund war das Genuss pur – und ein ganz besonderer Moment. […] »Hervorragend«, lautet Jacobs Urteil. »Diese Mandarinen in der Creme und dazu das leckere Vanillearoma … köstlich! Der Geschmack erinnert mich an ein Eis, das ich als kleiner Junge geliebt habe.« Er verzog genussvoll den Mund.“

Wenn ihr genauso genussvoll den Mund wie Jacob verziehen möchtet, dann müsst ihr schnell ran an den Handmixer und Rosas Mandarinen-Schmandkuchen nachbacken. Lasst es euch schmecken 🙂

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Zutaten für den Teig / die Streusel:

  • 840g Mehl
  • 350g Zucker
  • 300g weiche Butter
  • 3 Eier (Größe M)
  • 1 Pck. Backpulver 16g
  • 2 Pck. Vanillezucker a 8g
  • ½ TL Vanilleextrakt

Zutaten für die Creme:

  • 7 Dosen à 175g Mandarinen, abgetropft
  • 7 Becher à 200g Schmand
  • 150g Zucker
  • 2 Pck. Vanillepuddingpulver

Außerdem:

  • etwas weiche Butter zum Einfetten der Form, sofern das Backpapier nicht auch den Rand bedeckt

Zubereitung:

  1. Den Backofen vorheizen (Umluft 175 Grad). Ein tiefes Backblech (Fettpfanne) mit Backpapier auslegen und die Seiten mit Butter fetten. Wenn das Backpapier über den Rand geht, dann müsst ihr natürlich nicht den Rand einbuttern.
  2. Alle Zutaten für den Teig / die Streusel in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer verrühren. Die Hälfte des Teiges auf das Backblech geben und mit den Händen zu einem flachen Boden andrücken, anschließend mit der Teigrolle glatt rollen. Wer keine Teigrolle hat, nimmt einfach ein Glas. Ich muss ja sagen, der Glastipp war ultimativ! Warum ich darauf noch nie gekommen bin?…
  3. Für die Creme Schmand, Zucker und Vanillepuddingpulver mit dem Handmixer verrühren. Anschließend die Mandarinen mit dem Handmixer so unterrühren, dass die Früchte leicht zerpflückt werden.
  4. Die fertige Creme auf den Teigboden gießen. Zum Schluss den restlichen Teig als Streusel auf den Belag bröseln.
  5. Das Blech in den Backofen schieben und ca. eine Stunde backen. Danach gut auskühlen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s