Allgemein · Rezepte

Camillas Tarte aux pommes – Französische Apfeltarte

Camillas Tarte aux pommes (Französische Apfeltarte) - Das Honigmädchenaus dem Buch: „Das Honigmädchen“ von Claudia Winter

„»Meine selige Mutter hat oft gesagt, wo auch immer das Herz drückt, es gibt nichts, was ein Stück Apfeltarte nicht besser machen kann. […]«“

Natürlich muss auch ich euch meinen Versuch der sehr leckeren französischen Apfeltarte aus Das Honigmädchen zeigen. Die Tarte ist super lecker und fruchtig geworden. Ein kleiner Kuchentraum mit Apfelliebe 🙂

Das Rezept von Claudia Winter ist total simple und ergibt, wenn ihr eine 20cm Tarteform nutzt, noch zwei kleine Tartelettes mehr. 

„»[…] Frische Ziegenmilch passt wunderbar zu ofenwarmer Apfeltarte, wussten Sie das?«“

Die Tarte passt perfekt in die sommerliche Zeit, wenn man sich einen fruchtigen Kuchen wünscht, der gleichzeitig leicht und ein „bisschen gesund“ ist. Ein Schokoladenkuchen kann bei den heißen Temperaturen ja schon einmal sehr wuchtig sein. Jetzt im Frühling ist die Apfeltarte die perfekte Einstimmung für die helle Jahreszeit und den ersten gemütlichen Stunden auf der Terrasse oder dem Balkon.

„Wer nach der tarte aux pommes noch immer nicht versöhnlich gestimmt war, der half eben mit einem café und einem Gläschen Thymianlikör nach.“

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Zutaten für eine Tarte-Form von 20 cm:

  • 3 säuerliche Äpfel 2 Stück reichen
  • 100 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 60 g Butter
  • 1 Eigelb ca. 15g, 1 Ei ca. 50g
  • 3 EL Crème fraîche 53g3 EL Joghurt 59g
  • 1 Vanilleschote
  • Saft einer 1/2 Zitrone

Zubereitung:

  1. Mehl, Zucker, Butter, 1 Eigelb und 1 EL Wasser (14ml) kneten, bis sich ein schöner Plätzchenteig formt.
  2. Den Teig dünn ausrollen, in die gebutterte Tarteform legen und etwa 15 Minuten bei 180 Grad »blind backen«.
  3. Inzwischen den Guss vorbereiten und dafür Crème fraîche, Ei, Joghurt und dem Extrakt der ausgekratzten Vanilleschote vermengen.
  4. Die Äpfel schälen, in Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln
  5. 3 EL von dem Guss auf dem Tarteboden streichen und die Apfelscheiben fächerweise darauf platzieren. Für eine Tartelette kam mir spontan die Idee, die Apfelschnitze nochmal zu dreiteilen und diese ungeordnet auf die Form zu geben. Ich finde, dass mir diese besonders schön gelungen und mal etwas anderes ist 🙂
  6. Den restlichen Guss über die Apfelscheiben geben und die Tarte 20 Minuten bei 180–185 Grad Umluft backen. Mit einem Löffel portionsweise drauf geben und mit einem Pinsel anschließend gut verstreichen.
Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Camillas Tarte aux pommes – Französische Apfeltarte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s