Allgemein · Rezepte

Tarte à la tomate

Tarte à la tomate - Die Toten von Carcassonneaus dem Buch: „Die Toten von Carcassonne“ von Jules Besson

Ihr seid hin und wieder auf der Suche nach einem herzhaften, aber leichten Gebäck? Ihr liebt auch Blätterteig? Dann habe ich mit der Tomatentarte eine tolle Alternative zu den süßen Blätterteig-Gebäcken. Die Tarte à la tomate ist perfekt für einen gemeinsamen Sommerabend beim Sonnenuntergang auf der eigenen Terrasse. Oder als kleine Vorspeise für ein inspirierendes Menü für Freunde.

Die Tarte ist locker leicht, aromatisch, fruchtig und durch die Zwiebel-Koblauchmischung auch herzhaft. Wenn ihr ein Stück gegessen habt, wollte ihr unbedingt noch ein weiteres Stück futtern – die Tomatentarte ist einfach super lecker!

„Nicht nur Vegetarier kommen bei diesem Tipp aus der leichten Sommerküche auf ihre Kosten: eine schmackhafte Tarte mit aromatischen Tomaten, für deren Zubereitung unsere Bordküche über einen Ofen verfügen muss.“

Tarte à la tomate - Die Toten von Carcassonne

Doch lasst euch zum Schluss noch ein paar tomatige Hintergrundinformationen des Autors geben:

„»Il n’n a plus de vraies tomates!«, es gibt keine richtigen Tomaten mehr! So klagten vor einigen Jahren viele Franzosen, die sich über die Geschmacklosigkeit des Supermarktgemüses ärgerten. Inzwischen haben viele alte (und einige neue) Sorten ihren Platz in den Sortimenten zurückerobert, und die Auswahl von Qualitätsware ist groß: etwa die Cœr de bœuf, in Deutschland als Ochsenherztomate bekannt, deren Fleisch saftig und fest ist, oder Verna orange, die eine ähnliche Konsistenz aufweist. Lecker ist auch die auberginefarbene Noire de Crimée oder die cremefarbene Beauté blanche du Canada.“

Doch egal welche Lieblingstomaten ihr nutzt, sie werden eure Tarte à la tomate perfekt machen. Lasst es euch schmecken 🙂

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Zutaten:

  • Fertigteig (Blätterteig oder salziger Mürbeteig) Blätterteigfan 🙂
  • Gruyère râpé oder ein weicher Ziegenkäse Stück Gruyère, selbst gerieben
  • 3 große fleischige Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Thymian
  • Petersilie
  • etwas Senf (Dijon)
  • Basilikum

Zubereitung:

  1. Wir wählen eine große, fleischige Sorte Tomaten, schneiden mehrere dünne Scheiben davon ab, salzen, lassen sie eine Weile stehen und gießen die Flüssigkeit ab.
  2. Anschließend einen Fertigteig (Blätterteig Ich liebe einfach Blätterteig 🙂 oder salzigen Mürbeteig) ausrollen, in eine (Quiche-)Form geben und dünn mit Senf bepinseln. Ihr seht auf meinem Bild die Senfmenge, und könnt eigentlich ruhig etwas mehr nehmen.
  3. Eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe sehr fein scheiden würfeln, gemischte Kräuter wie Thymian und Petersilie hacken und alles auf den Kuchenboden geben. Ihr könnt die Menge erst schneiden, mischen und dann auf die Tarte geben, oder wie ich, auf der Tarte direkt schichten.
  4. Danach zuerst mit dem Käse und dann mit den Tomatenscheiben belegen. Zwischen die Tomaten noch etwas Käse geben. Für Käseliebhaber darf ruhig etwas mehr Käse die Tomaten bedecken 😉
  5. Im Backofen bei 210 Grad ca. 25 Minuten backen und mit frischem Basilikum bestreut servieren.
  6. Auch dazu passt ein frischer grüner Salat.

4 Kommentare zu „Tarte à la tomate

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s