Allgemein · Rezepte

Ragù alla bolognese

Ragû alla bolognese - Das Lied der Toskanaaus dem Buch: „Das Lied der Toskana“ von Julia K. Rodeit

Franzis Lieblingsgericht ist ein Ragû alla bolognese, ein traditionelles Gericht der Bologna. Das Schmorgericht ist in abgewandelten Versionen eines der beliebtesten Gerichten der deutschen Küche und ein absoluter Schatz der toskanischen Küche.

Die auf Fleisch basierende Soße wird meistens mit Pasta serviert, ist super lecker, aromatisch und saftig. Natürlich bedarf dem Ragû mehr Aufwand, da es alleine 3 bis 4 Stunden köcheln soll. Ihr könnt das Gericht Freitagabend köcheln lassen und für ein entspanntes Wochenende vorkochen. Solltet ihr nicht ebenfalls alles auf einmal vernichten, könnt ihr es ideal zum Einfrieren und Aufwärmen nutzen.

Das Ragû alla bolognese ist einfach ein super tolles Rezept mit ganz viel geschmacklicher Power! Ein Muss für eure Küche. Lasst es euch schmecken 🙂

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Zutaten:

  • 1kg Rinderhackfleisch
  • Olivenöl
  • 4 Zwiebeln
  • 5 Karotten
  • ½ kleine Sellerie ups vergessen 🙂
  • 4 Knoblauchzehen
  • 250ml trockener Rotwein
  • 5-6 EL Tomatenmark
  • 3 Dosen gehackte Tomaten 1.200ml stückig
  • 1 Packung passierte Tomaten 400ml
  • 3/4l Gemüsebrühe 800ml
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Bund Blattpetersilie
  • Frisches Basilikum bei Bedarf
  • Frischer Thymian bei Bedarf
  • 3 EL Zucker

Zubereitung:

  1. Olivenöl in einem großen Topf heiß werden lassen. Hackfleisch und gehackte Zwiebeln darin anbraten, salzen und pfeffern.
  2. Fein gehackte Karotten, Sellerie und Knoblauch dazugeben und zusammen mit gehackter Petersilie mitbraten.
  3. Mit Rotwein angießen und fast verkochen lassen.
  4. Anschließend das Bratgut zur Seite schieben auf der freien Fläche das Tomatenmark kurz anbraten.
  5. Alles mischen und mit Tomaten und Brühe ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und abschmecken.
  6. Am besten 3-4 Stunden köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren. 3 Stunden haben bei mir gereicht 🙂 Ihr könnt aber gerne länger köcheln lassen, denn gut Ding will Weile haben.
  7. Am Ende gehackte Kräuter nach Geschmack unterziehen und zusammen mit Pasta und frischem Parmesan servieren.

Ragû alla bolognese - Das Lied der Toskana

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s