Allgemein · Rezepte

Geschmorter Tomaten-Schalotten-Salat à la Provence

aus dem Buch: „Müritz, Mord und Mückenstich“ von Charly von Feyerabend

„für Camper, die den Duft des Essens lieben! Ebenfalls ein Gaumenschmaus von Doreen und Carsten von https://www.sheisontheroadagain.com. Dieses Gericht eignet sich als Beilage für Thunfisch und Fleisch und ist vegan sowie low carb.“

Mit dem Geschmorten Tomaten-Schalotten-Salat à la Provence habe ich ein absolutes musst have für Zwiebelfans! Eine tolle Ergänzung für verschiedenste warme Speisen wie Fisch oder Hähnchen oder einfach für den letzten Grillabend in diesem Jahr. Serviert mit knusprig gebratenem oder aufgebackenen Baquette- oder Weißbrotscheiben.

Ich persönlich würde die Schalotten kleiner schneiden (je nach Größe zerkleinern, oder halbieren/vierteln) und nicht am Stück lassen. Ergänzend könnte man dem Salat auch Reis oder Couscous untermengen.

Lasst euch den Tomaten-Schalotten-Salat schmecken 🙂

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Zutaten für 6 Personen

  • 6 Tomaten, groß und reif 848g mit 1 0 Rispentomaten
  • Salz
  • 6 EL Olivenöl zum Dünsten
  • 750g Schalotten 1 Netz ergab ca. 700g geschält
  • 500ml Weißwein
  • 2 Gewürznelken
  • 15 schwarze Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 4 EL Zucker 56g á 14g
  • 1 Thymianzweig
  • gemahlener Pfeffer
  • 2 Zitronen (unbehandelt)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 6 Stängel glatte Petersilie
  • 6 Stängel Basilikum
  • 4 EL Olivenöl extra vergine

Zubereitung

  1. Tomaten in kochendem Wasser circa 1 Minute blanchieren, dann häuten, vierteln und salzen.
    Tomaten blanchieren

    Tomaten schälen, vierteln
  2. Das Olivenöl in einem Schmortopf heiß werden lassen. Die geschälten Schalotten 15 Minuten bei mäßiger Temperatur dünsten.
    Schalotten schmoren
  3. Die Tomaten hinzugeben und 5 Minuten mitschmoren.
    vermengen
  4. Wein dazugeben und 10 Minuten köcheln lassen. Nelken, Pfefferkörner, Lorbeerblätter, Zucker und Thymian hinzufügen. Leicht salzen und pfeffern. 200ml Wasser hinzugeben und wieder köcheln lassen.
    Brühe zugießen

    würzen
  5. 1 unbehandelte Zitrone in Scheiben schneiden und vierteln, die andere Zitrone auspressen. Knoblauch abziehen und zerdrücken. Zitronenstücke und -saft mit dem Knoblauch und Tomatenmark in den Topf geben und unterrühren.
    Zitrone, Tomatenmark zugeben
  6. Bei mäßiger Hitze köcheln, bis die Masse auf die Hälfte reduziert ist.
    köcheln

    reduzieren lassen
  7. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und abgekühlt ein paar Stunden ziehen lassen.
  8. Petersilie- und Basilikumblätter fein hacken und vor dem Servieren mit dem Olivenöl extra vergine unter die Tomaten rühren.
    Basilikum gehackt zugeben

Kommentar verfassen