Allgemein · Rezepte

Mini-Gugelhupf mit Sahnequarkfüllung und Himbeeren obendrauf

Mini-Gugelhupf mit Sahnequarkfüllung und Himbeeren obendrauf - Traumtörtchen

aus dem Buch: „Traumtörtchen“ von Julia Simon

Heute habe ich für euch nicht nur ein Rezept für etwas Süßes, sondern auch für etwas süßes Kleines. Die Mini-Gugelhupfe mit Sahnequarkfüllung schauen nicht nur niedlich aus, sondern schmecken auch noch super lecker. Besonders harmonisch schmecken sie, wenn ihr alle 3 Komponenten gleichzeitig auf der Zunge habt. Die Himbeeren geben dem Küchlein eine fruchtige Note, während die Quarkfüllung eine süß-herbe Komponente bietet und der Boden den kompletten Geschmack abrundet.

Mini-Gugelhupf mit Sahnequarkfüllung und Himbeeren obendrauf - Traumtörtchen

In kleine Zellophantütchen verpackt sind eure Mini-Gugelhupfe tolle Mitbringsel für Freunde, die nicht nur Freude bereiten, sondern auch noch super schmecken. Zeit für kleine Geschenke  und tolle Gesten gibt es immer. Also ran mit euch an die Teigschüssel und lasst euch die Mini-Gugelhupfe mit Sahnequarkfüllung mit Himbeeren schmecken.

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Zutaten für die Füllung:

  • 250g Speisequark Magerstufe
  • 1 Becher Sahne 200g
  • evtl. 1 Packung Vanillezucker 1/2 TL selbstgemachten
  • 1 Packung Himbeeren (frische oder aufgetaute aus dem Tiefkühlfach)

Für den Teig:

  • 2 Bio-Zitronen
  • 1 Päckchen Vanillezucker 8g
  • 125g weiche Butter
  • 70g braunen Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 250g Mehl
  • 2 TL Backpulver à 4g = 8g
  • 50ml Milch
  • evtl. Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

  1. Die Füllung zuerst zubereiten. Dazu die Sahne steif schlagen, evtl. mit ein wenig Vanillezucker süßen. Ich mag ja gerne immer etwas von meinem selbstgemachten Vanillezucker zugeben. Den Quark in eine Schüssel geben und dann die Sahne löffelweise vorsichtig unterheben, bis eine cremige Masse entstanden ist. Den Sahnequark mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen, dort verbindet er sich zu einer Mousse.
    Sahne steif schlagen

    Quark und Sahne vermengen
  2. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  3. Die Zitronen mit heißem Wasser gut abwaschen und abtrocknen. Danach die Schale fein abreiben und zur Seite stellen.
  4. Die weiche Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und Salz cremig schlagen,
    Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz cremig rühren
  5. dann die Eier nacheinander unterrühren.
    erstes Ei untermengen

    nacheinander Eier unterrühren
  6. Das Mehl mit dem Backpulver und der geriebenen Zitronenschale mischen und abwechselnd mit der Milch rasch unterrühren.
    Mehl, Backpulver, Zitronenabrieb vermengen

    portionsweise Mehlmischung untermengen

    portionsweise Milch zugeben
  7. Den Teig mithilfe von zwei Teelöffeln in die Mini-Gugelhupfförmchen (oder Muffinförmchen) geben, die Förmchen bis zu 3/4 füllen.
    Teig in Förmchen füllen

    Dreiviertel befüllen
  8. Die Minis im Ofen 15-20 Minuten backen, bis sie goldgelb sind. Die Förmchen auf einem Kuchenrost mindesten 20 Minuten auskühlen lassen, dann erst die Mini-Gugelhupfs aus den Förmchen lösen. Sollten eure Gugelhupfe nicht gerade stehen, etwas Masse vom Boden abschneiden.
  9. Kurz vor dem Servieren die obere Öffnung der Gugelhupfs mit Sahne-Quark füllen, Himbeeren darauflegen und bei Bedarf mit Puderzucker bestäuben.

Kommentar verfassen