Allgemein · Rezepte

Bruschette mit Ofengemüse

aus dem Buch: „Der Schmetterlingsgarten“ von Marie Matisek

Mit einem wunderbar leckerem Rezept überrascht uns Marie Matisek in ihrem neuen Roman Der Schmetterlingsgarten. Das Ofengemüse ist echt sehr lecker und macht gerade zu süchtig! Das geschmorte Gemüse, abgeschmeckt mit den Gewürzen, harmoniert erstklassig.

Die Bruschette, oder für uns Bruscetta, mit Ofengmüse passt perfekt zu Grillabende im Sommer – damit überrascht ihr eure Freunde ganz sicher.

Aber mal ganz ehrlich… bevor ihr hier mit den halben Gemüseprodukten anfangt.. macht einfach die doppelte Menge an Ofengemüse. Es schmeckt so lecker, das wird definitiv alle, versprochen! Die Vorspeise reicht damit nicht nur für 4 Personen, sondern für 8. Wobei ich die Schale halb alleine aufessen konnte – also, direkt die doppelte Menge zubereiten 🙂

Lasst euch das leckere Ofengemüse schmecken.

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Zutaten:

  • 1/2 Fenchelknolle
  • 1/2 große Zucchini
  • 1 rote und 1 gelbe Paprika
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1 Handvoll frische Minze
  • Olivenöl
  • Pfeffer, Salz
  • Zitronensaft
  • Ciabatta oder Baquette
  • 1/2 Knoblauchzehe

Zubereitung:

  1. Eine halbe Fenchelknolle, eine halbe große Zucchini, rote und gelbe Paprika gemischt, jeweils in grobe Würfel bzw. Scheiben schneiden.
    Gemüse

    klein schneiden
  2. Mit einem TL getrocknetem Oregano, einer Handvoll frischer Minze und Olivenöl vermengen. Nach Geschmack pfeffern und salzen. Eher etwas nach Gefühl pfeffern und salzen, eher am Ende erneut nachwürzen.
    würzen
  3. Backofen auf Umluft 200 Grad vorheizen. Damit könnt ihr natürlich schon als erstes beginnen, denn für das Schnippeln braucht ihr ja nicht so viel Zeit.
  4. Das Gemüse auf einem Backblech verteilen und ca. eine halbe Stunde goldgelb rösten. Herausnehmen und abkühlen lassen.
    geschmort
  5. Dann in kleine Stücke hacken (evtl. mithilfe der Küchenmaschine), sodass die Masse die Konsistenz einer groben Paste hat. Zerkleinerer
    zerkleinern

    zerkleinert
  6. Mit Zitronensaft abschmecken.
  7. Helle Brotscheiben (Ciabatta oder Baguette) rösten, mit einer halben Knoblauchzehe bestreichen, die Gemüsepaste darauf geben – perfetto! Eine halbe Knoblauchzehe? Damit fangen wir nicht erst an, wenn dann richtig: Die Brotscheiben in etwas Olivenöl anrösten und angedrückte Knoblauchzehen mit in die Pfanne geben. So wird euer Brot nicht nur knusprig, sondern auch riiichtig lecker!
    Brotscheiben anrösten

Kommentar verfassen