Allgemein · Rezepte

Pastéis de nata – Valéries heiß geliebte Vanilletörtchen

aus dem Buch: „Wie sagt man ich liebe dich“ von Claudia Winter

„Während die Touristen über Lissabon herfielen wie Wespen über ein Blech mit Vanilletörtchen, Pastéis de nata, […].“

Das beste kommt zum Schluss – nicht bei einem Motto, sondern auch bei einem Menü – das Dessert. Und in unserem Fall: die oberleckere Nachspeise Pastéis de nata. Die verführerisch leckere Puddingcreme lässt jedes Herz höher schlagen.

Auch wenn man es den Vanilletörtchen nicht ansieht, denn sie wirken klein und unscheinbar, aber sie sind echte Highlights. Absolut vanillig mit einem leckeren Blätterteig-schnurps ummantelt – man nascht sie weg, als wäre nie etwas gewesen und schon ist direkt das nächste Blätterteigtörtchen gefuttert. Kleine Warnung an dieser Stelle an alle, die suchtanfällig sind 🙂

Die pastéis de nata sind eine traditionelle Spezialität in Portugal und absolut einfach nachzubacken. Die süße Köstlichkeit besteht aus einer Vanille-Puddingcreme in Blätterteig gebacken.

„»Ach, und falls Rosária noch die Vanilletörtchen von gestern da haben sollte, diese …« »Pastéis de nata.« Valerie strahlte. »Die waren köstlich! Merveilleux!«“

Und nun ran an den Ofen und backt euch eure eigene Natas mit der zauberhaften Vanillecremé 🙂 Ich hoffe, dass ich einmal nach Lissabon komme um die originalen Pastéis ne nata probieren zu können.

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Zutaten für 12 Förmchen oder ein Muffin-Backblech:

  • 1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlfach
  • 200ml Vollmilch
  • 6 Eigelb (Größe M) ca. 98g
  • 2 EL Speisestärke (mit etwas Milch anrühren)
  • 125g feiner Zucker
  • 2 Becher Schlagsahne à 200g
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Safran (optional) traut euch 🙂
  • Zimtzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Die gebutterten Förmchen mit dem Blätterteig auslegen, Ränder andrücken. Förmchen auf ein Backblech stellen. Das könnt ihr noch später machen, wenn ihr die Puddingmasse kühlen lasst.
    Förmchen buttern, Teig auslegen
  2. Milch, Eigelb, Zucker und Speisestärke in einem Topf glatt verrühren.
    Milch, Eigelb, Zucker, Speisestärke vermengen
  3. Vanillezucker, Safran und eine Prise Salz hinzufügen.
    Vanillezucker, Safran, Salz zugeben
  4. Die flüssige Sahne hinzugeben und auf kleiner Flamme ein paar Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis eine puddingähnliche Masse entsteht. Ein paar Minuten abkühlen lassen.
    Sahne zugeben, köcheln
  5. Den Ofen auf 250 Grad (Umluft) vorheizen.
  6. Die Puddingmasse zu ¾ in die Blätterteigförmchen füllen und ca. 20 Minuten backen, bis die Törtchen eine dunkelbraune Kruste bilden.
    befüllen
  7. Nach dem Abkühlen mit Zimtzucker bestreuen.
  8. Warm oder kalt genießen, am besten mit einem Espresso, der in Portugal bica heißt.

Kommentar verfassen