Allgemein · Rezepte

Grießknödel mit Kaffeefeigen

aus dem Buch: „Der letzte Caffè“ von Carsten Sebastian Henn

Heute gibt es Grießknödel mit Kaffeefeigen – geschmacklich tausendmal besser als meine Fotos *lach*. Die Grießknödel werden mit einer leichten Karamellsoße und in Kaffee-Rotwein-Sud vermengten Feigen serviert. Die getrockneten Feigen werden darin sogar mitgebraten, die frischen lediglich vermengt. Eine tolle Geschmackskombination.

Die Kombination aus Feigen und Kaffee hat sowohl mich, als auch Tanja von nichtohnebuch überrascht. Es gibt den Stempel: überraschend lecker! Die Kaffeefeigen passen übrigens auch toll zu Eis, Quark, Pudding, Eierkuchen u.v.m..

Nachkochen empfohlen, auch wenn ihr noch ein wenig warten müsst, bis es wieder frische Feigen gibt.

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Zutaten

Für 4 Personen:

Grießknödel

  • 250ml Milch
  • 75g Hartweizengrieß
  • 60g Butter
  • 25g Zucker
  • 1 Ei Gr. M
  • 1 Eigelb Gr. M

Karamellsauce

  • 80g Butter
  • 50ml Milch
  • 30g Zucker

Feigenkompott

  • 300ml trockener Rotwein
  • 120ml Filterkaffee
  • 100ml Cassis
  • 100g getrocknete Feigen
  • 50g Zucker
  • 2 frische Feigen
  • 1 Zimtstange
  • 1 Sternanis

Zubereitung

  1. Milch mit Zucker und Butter aufkochen,
    Milch, Zucker, Butter aufkochen
  2. den Grieß hinzugeben und unter ständigem Rühren erhitzen, bis sich eine weiße Schicht am Boden des Topfes bildet. Beiseitestellen und abkühlen lassen.
    Grieß zugeben, erhitzen
  3. Zuerst das Eiweiß, dann das Eigelb einrühren
    Eiweiß untermengen

    Eigelb untermengen
  4. und abgedeckt eine Stunde kaltstellen.
    Grießmasse
  5. Aus der Masse acht Knödel formen Die Masse ist leicht klebrig, nutzt also am Besten Handschuhe.
    Knödel formen
  6. und in leicht sprudelndem Wasser garen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen (rund 10 Minuten).
    Knödel garen
  7. Zucker mit Butter für die Sauce in einem Topf bei mittlerer Hitze erwärmen,
    Zucker mit Butter erwärmen
  8. bis er hellbraun karamellisiert ist (10 bis 15 Minuten).
    karamellisieren

    karamellisieren
  9. Milch zugeben und köcheln lassen, bis sich der Karamell gelöst hat. Alles pürieren und abkühlen lassen.
    Milch zugeben


    Karamellsoße
  10. Auch für das Feigenkompott Zucker in einem Topf hellbraun karamellisieren.
    Zucker erhitzen

    karamellisiert
  11. Ablöschen mit Cassis und Rotwein. Sternanis und Zimt hinzugeben und in offener Pfanne auf rund 150ml einkochen. Ca. die Hälfte der Pfanne.
    Cassis, Rotwein ablöschen, Gewürze zugeben

    einkochen lassen
  12. Die geviertelten, getrockneten Feigen mit dem Kaffee in den Sud geben. Weitere 10 bis 15 Minuten offen köcheln lassen, bis alles leicht sämig geworden ist. Abkühlen lassen.
    getrocknete Feigen, Kaffee zugeben, köcheln lassen
  13. Zum Schluss die frischen, geviertelten Feigen ins Kompott geben und alles zusammen anreichen.
    alle Teilgerichte

Kommentar verfassen