Allgemein · Rezepte

Elisas Costellos sommerlicher Tapas-Tipp

aus dem Buch: „Tage des Sommers“ von Katie Jay Adams

„Das brutzelnde Geräusch des Hähnchenfilets, das sie sorgfältig mit Sherry beträufelte, […].“

verspricht eine weitere gelungene Tapas-Schale. Zaubert euch mit diesen Rezeptempfehlungen einen entspannten Tapas-Abend für dich und deine Freunde.

Ein kleiner Exkurs: Tapas sind kleine Appetithäppchen, die ihren Ursprung in Spanien haben und schon länger in ganz Deutschland bekannt und verbreitet sind. In Tapas-Bars oder spanischen Restaurants kann man die kleinen Köstlichkeiten genießen: hier stellt man sich meist eine kleine Auswahl an verschiedenen Tapas zusammen.

Normalerweise gönn ich mir einmal im Monat einen Tapasabend mit einer Freundin – derzeit ist das ja nicht möglich, sodass ich euch heute Rezepte zum Nachmachen zeigen möchte. Habt ihr noch weitere gelingsichere Tapas-Rezepte, die eurer Prüfung bereits standhaft gehalten haben? Das würde mich super interessieren! Zeigt eure Empfehlungen und Rezepte in den Kommentaren. Ich freue mich darauf von euch zu lesen 🙂 In einem anderen Beitrag habe ich bereits die Pimientos de Pardrón ausprobiert.

„Sie verwendete die spanische Chorizowurst in der zweiten Pfanne und musste zugeben, dass das Essen köstlich roch.“

Ich verspreche euch, dass ihr das mit Mühe und Liebe vorbereitete Essen für euren gemeinsamen Tapes-Abend genießen werdet. Neben anregenden Gesprächen, das Bitten und Weiterreichen von Schalen, das lecker riechende Essen mit dem zum Mitessen anregende Aroma „aus im Öl gebratenem Fleisch, Kartoffeln und dem Duft von Rosmarin und Oregano“. Dazu ein schön gedeckter Tisch und liebe Menschen – ein gelungener Tapasabend!

„Sie probierte die Chorizowurst und fand, das Selbstgerechtes immer noch am besten schmeckte. Mit dem Baguettebrot stippte sie in das Bratöl. Es schmeckte köstlich.“

Es ist ganz leicht, lässt sich super vorbereiten und dauert nur wenige Minuten. Die Rezeptmenge entspricht grob für 2-3 Personen – je nach Esser. Also auf, plant einen gemeinsamen Mädelsabend mit eurer besten Freundin – derzeit brauchen wir nichts mehr, als gute Momente mit einem leckeren Essen.

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Sherry-Huhn

  • 400 Gramm Hähnchenbrustfilet
  • Olivenöl
  • Sherrywein
  • Sahne 1 Becher
  • Curry-, Paprikapulver je ca. 1 TL
  • Salz, Pfeffer
  1. Hähnchenbrustfilet in Würfel schneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl braten.
    würfeln, anbraten
  2. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Curry nach Belieben würzen.
    würzen
  3. Sherrywein hinzugeben. Eine gute Menge zum Ablöschen.
    Sherry zugeben, rauskochen
  4. Gewünschte Menge Sahne zugeben
    Sahne zugeben
  5. und circa 10 Minuten bei mittlerer Wärmezufuhr köcheln lassen bis die Flüssigkeit verdampft. Fertig!
    einbraten

Dattel im Speck

  • 10 Datteln wem reichen schon 10 Datteln? Holt euch eine Packung – in meiner waren 22 Stück
  • 10 Scheiben Frühstücks-Speck lieber mehr einplanen, damit ihr wirklich eine Speckscheibe pro Datteln verwenden könnt – der Rest lässt sich wunderbar zum nächsten Eier-und-Speck-Frühstück verbrauchen
  1. Datteln je in eine Scheibe Speck rollen.
    wickeln
  2. Die Röllchen in eine Auflaufform geben und bei 180 Grad (Umluft) circa 15 Minuten im Ofen grillen. Da bei mir selbst 20 Minuten bei 180 Grad nicht gereicht haben, musste ich anschließend nochmal 10 Minuten auf 200 Grad backen. Ich empfehle euch, direkt die Datteln bei 200 Grad in den Ofen zu geben.
    Ofen grillen

Chorizo Sarta

  • 200g Chorizo-Wurst Die Mengenangabe ist nur eine Empfehlung – nehmt die Abpackung, die es bei euch im Laden zu kaufen gibt.
  1. 200 Gramm spanische Chorizo-Wurst in Scheiben schneiden
    schneiden
  2. und in einer Pfanne ohne Zugabe von Öl kross anbraten. Mehr ist nicht nötig, da die Wurst beim Braten genügen Fett abgibt und bereits sehr würzig schmeckt. Vertraut auf diese Aussage 😉
    anbraten

Ofenkartoffeln vom Blech / Patatas

  1. Kartoffeln mit der Schale waschen und ca. 20 Minuten in Salzwasser kochen.
    Kartoffeln kochen
  2. Ofen derweil auf 200 Grad Umluft vorheizen.
  3. Die weich gekochten Kartoffeln abschütteln und in Würfel schneiden. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen.
    würfeln
  4. Olivenöl darüber träufeln vermengen und Rosmarin zugeben. [Wer mag, kann auch die Datteln im Speck hier dazulegen, statt sie in einer Auflaufform separat abzubacken.]
    Ölen, Rosmarin zufügen, vermengen
  5. Das Blech für ca. 30 Minuten in den Ofen geben, bis die Kartoffeln goldbraun geworden sind.

Rohkost

  1. Salatgurke waschen und in Scheiben schneiden lieber in Sticks
    Gemüse schnippeln
  2. Snacktomaten waschen
  3. 1-2 Paprika waschen und in Streifen schneiden
  4. Alles auf einem Servierteller verteilen.

Dazu kannst du ofenwarmes Baguette reichen, Aioli oder Sour Creme und einen schweren Rotwein (die Autorin empfiehlt Rioja)Oder einen Kräuterdipp, selbstgemacht, der wie frisch aus dem Garten riecht. Zu eurem schönen Tisch könnt ihr noch eine Schale mit Oliven reichen.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Abend und guten Appetit!

Kommentar verfassen