Allgemein · Rezepte

Pflaumenlikör

aus dem Buch: „Das Weihnachtsdorf“ von Petra Durst-Benning

Auch wenn gerade nicht die richtige Zeit für frische Pflaumen ist, muss ich euch dieses Rezept in meiner #RoRezepteLikörwoche unbedingt vorstellen. Denn das Ergebnis wird euch begeistern – ein absolut leckerer und purer Pflaumenlikör. Perfekt für den Winter geeignet, schmeckt genüsslich und erinnert sogar noch an die späte Sommerzeit.

Der herrlich schmeckende Winterlikör benötigt nur eine Ruhezeit von 4 Wochen und ist innerhalb von 15 Minuten angesetzt – perfekt geeignet, wenn man mal wieder zu viele Pflaumen über hat oder diese gerade einfach im Angebot sind. Schnell zubereitet habt ihr schon jetzt euer Wintergetränk angesetzt – und wenn ihr Pflaumenfan seid, dann solltet ihr direkt die doppelte Menge herstellen. Gerne könnt ihr auch mit der Alkoholika spielen – da würde es mich freuen von euren Erfahrungen zu hören 🙂

Wie ihr vielleicht schon an der Dekoration erkennen könnt, habe ich den Likör zu Weihnachten an viele liebe Menschen verschenkt. Ich bin gespannt, welches Feedback ich dazu bekommen werde 🙂 Und eins weiß ich aber jetzt schon, sobald es wieder Pflaumen gibt, werde ich den Likör wieder ansetzen.

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Zutaten:

  • 800 g Pflaumen (Achtung, dieses Rezept funktioniert nur mit frischen Pflaumen, Sie sollten diesen Likör daher schon zur Erntezeit ansetzen.) ca. 6 Stück inkl. Kern waren bei mir geschnitten 784g
  • 250 g brauner Kandis
  • 1 Stange Zimt
  • 700 ml Korn Echter Nordhäuser Korn 32%

Zubereitung:

  1. Die Pflaumen gut waschen, halbieren und entkernen und in Scheiben schneiden.
  2. Zucker, Zimtstange, Korn und die Pflaumen in ein Gefäß geben, Im Nachgang würde ich empfehlen, am Boden die Pflaumen, dann Zimt und Zucker zufügen und anschließend mit dem Korn auffüllen.
    Kandis und geschnittene Pflaumen in eine Flasche füllen

    Zimt zugeben

    mit Korn auffüllen
  3. gut verschließen und 4 Wochen ziehen lassen.
    vermengen
  4. Danach Filtern
    sieben
  5. und in Flaschen füllen.
    abfüllen

Kommentar verfassen