Allgemein · Rezepte

Kohlrouladen

aus dem Buch: „Die Rezepte meines Vaters“ von Jacky Durand

Jacky Durand zeigt uns heute ein französisches Rezept für Kohlrouladen, welches von unseren bekannten schlotzigen Kohlrouladen nach Omas Art abweichen. In Die Rezepte meines Vaters werden die Kohlrouladen in Wirsingblättern gewickelt und im Ofen gebacken, statt in einer Pfanne auf kleiner Flamme geschmort. 

Die Rezeptmenge reicht für 6-8 Personen. Die Füllung schmeckt super lecker, ist locker leicht und hat eine tolle Konsistenz durch die Mischung der Fleischsorten. Durch das Ziehen im Ofen werden die Wirsingblätter nicht ganz durchgeschmort, sodass diese ihre etwas festere Konsistenz beibehalten. 

Kohlrouladen werden nach Omas Art in ausgelassenem Fett mit etwas Öl scharf von allen Seiten angebraten und anschließend auf kleiner Flamme unter Zugabe von Wasser geschmort. So entstehen nicht nur schlotzige Kohlblätter, sondern auch eine leckere Soße. Ich persönlich werde wohl weiter bei Omas Rezept bleiben. Für alle Fans der französischen Küche sage ich nur: Rezept testen und mir eure Erfahrung gerne in den Kommentaren schreiben.

Viel Spaß beim Ausprobieren.

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Zutaten:

Sie benötigen

  • einen Wirsingkopf,
  • vier Schalotten,
  • zwei Knoblauchzehen,
  • 500 g Wurstbrät, Alternative Mett
  • 500 g Hackfleisch,
  • ein paar Stängel glatte Petersilie,
  • zwei Eier,
  • einen Würfel Gemüse- oder Rinderkraftbrühe,
  • Salz, Pfeffer, Olivenöl,
  • je nach Vorliebe folgende Gewürze: Kräuter der Provence, Gorria-Schoten, rosa Pfeffer …
  • und ein Kilo kleine Kartoffeln (z. B. der Sorte La Ratte).

Zubereitung:

  1. Einen Topf Wasser erhitzen und den Brühwürfel darin auflösen.
  2. In der Zwischenzeit die einzelnen Blätter vom Wirsingkopf lösen und den Strunk entfernen.
    Blätter ablösen
  3. Die Blätter (je nach Konsistenz) 2 – 4 Minuten lang im kochenden Wasser blanchieren. Abtropfen lassen.
    Blätter blanchieren
    blanchiert
  4. Die Schalotten und den Knoblauch fein würfeln. Die Petersilie klein schneiden. Alles mit dem Fleisch und den beiden Eiern vermischen und nach Belieben würzen.
    Fleisch, Zwiebel, Knoblauch, Eier, Petersilie
    vermengt, würzen
  5. Nun Blatt für Blatt auf ein Schneidebrett oder einen großen Teller legen und etwas Füllung darauf verteilen.
    Füllung in Wirsing wickeln
  6. Die Ränder nach oben falten und die Blätter aufrollen. Die Kohlblätter in eine Auflaufform geben
    eingewickelt
  7. und mit Olivenöl beträufeln. Sie können auch grobes Salz, frischgemahlenen Pfeffer und rosa Pfeffer darüberstreuen.
    würzen, ölen
  8. Ca. 30 Minuten bei 180° im Backofen garen lassen.
  9. Eine weitere Auflaufform mit Wirsingblättern auskleiden. Die Kartoffeln darauf verteilen, salzen, pfeffern und mit etwas Olivenöl beträufeln. Sie können zum Würzen auch Kräuter der Provence oder einen Rosmarinzweig nehmen. Die Kartoffeln mit den verbliebenen Wirsingblättern abdecken und die Form in den Backofen stellen, bis die Kartoffeln gar sind (ca. 40 Minuten).
    Wirsing auslegen
    Kartoffeln, würzen, ölen, Rosmarin zugeben

Ein Kommentar zu „Kohlrouladen

  1. Hallo liebe Bloggerin,

    nun ich bin Fan….von „schlotzigen“ Kohlrouladen unter der Verwendung auch von Kohl..
    Deshalb heißt es ja auch Kohlroulade….augenzwickern..

    Meine Schwiemu macht dazu eine tolle Sosse mit selbstgemachten Kartoffelbrei.

    LG…Karin..

Kommentar verfassen