Allgemein · Rezepte

Jennifers »Besoffene Bethmännchen«

aus dem Buch: “Leise rieselt der Tod” von Uli Aechtner

Zum heutigen #RoRezepteAdventstag möchte ich euch eine Gebäckspezialität aus Frankfurt am Main vorstellen: Bethmännchen. Feiner Marzipanteig mit gemahlenen Mandeln. Autorin Uli Aechtner hat in ihrem Weihnachtskrimi Leise rieselt der Tod das Rezept ein wenig abgeändert. Statt klassischem Rosenwaser gibt unsere Protagonistin Jennifer im Roman Orangenlikör zu.

“Sie verarbeitete Marzipan zu Bethmännchen und tränkte sie mit Orangenlikör, obwohl es nicht zum Originalrezept gehörte, ehe sie in jede der Marzipanpyramiden drei Mandeln drückte.”

Das Rezept ergibt ca. 15 Stück und ist nicht nur einfach, sondern auch schnell nachzubacken.

Für jeden Marzipanliebhaber kann ich das Gebäck nur empfehlen und selbst für mich, die eigentlich Marzipan nicht so mag, waren die Besoffenen Bethmännchen echt gut! Falls euch also noch etwas Gebäck für den Weihnachtstisch fehlt, so könnt ihr ganz fix noch Besoffene Bethmännchen backen. Lasst sie euch schmecken 🙂

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Für die Marzipanmasse:

  • 200g Marzipanrohmasse
  • 100g gemahlene blanchierte Mandeln
  • 50g Bio-Orangeat, ggf. klein hacken
  • 3 EL Orangenlikör, z.B. Cointreau á 15ml – 37g

Zum Verzieren:

  • 100g ganze Mandeln, abgezogen

Für den Guss:

  • Puderzucker 18g
  • Orangenlikör (z.B. Cointreau) 2TL

Anleitung:

  1. Zutaten für die Marzipanrohmasse mit den Händen vermischen.
    Zutaten Teig
    Teig
  2. Kleine Kugeln von ca. 3 cm Durchmesser formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.
    Kugeln formen
  3. Jede Kugel oben etwas spitz zudrücken und seitlich 3 ganze Mandeln eindrücken.
    Mandeln eindrücken
  4. Backofen auf 180°C vorheizen, Umluft 150°C. Ca. 15 Minuten auf der oberen Einschubleiste backen. Die Spitzen sollten leicht braun werden.
  5. Bethmännchen etwas abkühlen lassen.
  6. Nun mit einem nicht zu festen Guss aus Puderzucker und Orangenlikör glasieren.
    Glasur
  7. Bethmännchen in einer Keksdose mindestens 1 bis 2 Tage durchziehen lassen.

2 Kommentare zu „Jennifers »Besoffene Bethmännchen«

  1. Hallo liebe Elly,

    ja…ja…die Bethmännchen, die gehören auch zu Frankfurt….wie die Bänker oder der Appelwoi…..augenzwickern…

    Schöne Weihnachtszeit..LG..Karin..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.