Allgemein · Rezepte

Brombeereis

aus dem Buch: “Ein Sommer an der Schlei” von Inken Bartels

Wer Eis genauso sehr liebt wie ich, für den ist Inken Bartels Brombeereis ein absolutes Muss zum Nachmachen! Das Rezept ist total easy, schon fast zu easy! Ihr müsst nur etwas Zeit zum Kühlen einplanen, und braucht da nicht mal regelmäßig umrühren. Eine Eismaschine braucht ihr auch nicht. Ja was hält euch denn da noch auf? Richtig, nichts 🙂

Das Eis ist super lecker, wunderbar cremig, fruchtig und einfach zum Reinlegen.

“«Brombeereis? Klar hab ich Lust.»”

Also los, Brombeeren pflücken, die restlichen 4 Zutaten kaufen und schnell zusammen rühren, damit ihr schon bald euer selbstgemachtes Brombeereis genießen könnt. Was gibt es besseres? 🙂

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Zutaten:

  • 250 g Brombeeren
  • 1 Vanilleschote
  • 40 g Butter
  • 500 ml Schlagsahne
  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch 347g = 304ml

Zubereitung:

  1. Butter schmelzen.
    Butter schmelzen
  2. Brombeeren fein pürieren, Wer das Eis am Ende ohne Kerne mag, sollte nach dem Pürieren nochmal durchsieben.
    Brombeeren pürieren
    püriert
  3. die Zutaten (Kondensmilch, geschmolzene Butter, Vanillemark) dazugeben
    Kondensmilch, Butter, Vanille zufügen
  4. und mit einer Gabel oder einem Schneebesen verrühren.
    verrührt
  5. Zum Schluss die Sahne steif schlagen
    Schlagsahne geschlagen
  6. und unter die Brombeermasse heben.
    zufügen
    vermengt
  7. Alles in eine mit Klarsichtfolie ausgelegte Kastenform geben. Und dann ab in den Gefrierschrank.
    in Form geben, kühlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.