Allgemein · Rezepte

Mitzis Rezept für Kaiserschmarrn mit Zwetschkenröster

aus dem Buch: “Die Alpen sehen und sterben” von Isabella Archan

Ich wollte schon immer mal einen Kaiserschmarrn selber kochen.. oder sagt man backen? Bisher hatte mich immer der Respekt vor der Österreichischen Spezialität zurück gehalten, und die Ausrede, dass es gerade keine Zwetschgen gibt, aber das habe ich nun geändert! Und kann euch versprechen, das Rezept ist wirklich klasse! Wenn ihr euch an die Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Teig haltet, ist euch der Schmarrn gesichert. Also.. der Kaiserschmarrn 🙂

Das Rezept für den Kaiserschmarrn kann ich einfach empfehlen – wirklich super, schmeckt wie in den Bergen und kann von jedem ganz einfach nachgezaubert werden 🙂

Die Teigmenge reicht für eine ganz große Pfanne, oder ca. 1,5 Pfannen. Ich persönlich mag es nicht, wenn die Stücke zu dick sind. Wer es jedoch liebt, gibt die komplette Menge in die Pfanne, auch wenn sie die im Rezept genannte Höhe von 1 cm überschreitet.

Auch unsere Protagonistin Mitzi konnte es sich nicht nehmen lassen, für ihren Sam in Kitzbühel eine Portion zu zaubern: 

“»[…] Oder noch besser, einen Kaiserschmarrn mit Zwetschkenröster. Den wirst du besonders mögen.«”

Viel Spaß beim Nachmachen und lasst es euch schmecken 🙂

PS: Meine Kommentare und Ergänzungen gibt es in grün.

Zutaten für 2 Personen

Zwetschkenröster:

  • 250g Zwetschken
  • 1 Schuss Rotwein 2 EL = 30ml
  • 30g Gelierzucker
  • 5-7 cm lange Zimtstange
  • 2 Gewürznelken
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 EL Zitronensaft 15ml
  • Feinkristallzucker für das Karamellisieren
  • und auch etwas Rum

Kaiserschmarrn:

  • 30-40g Rosinen 30g
  • etwas Rum 2 EL = 30ml
  • 3-4 große Eier 4 Gr. M
  • 30g Feinkristallzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker 8g
  • 0,2l Milch
  • 120g glattes Mehl
  • geriebene Zitronenschale von einer halben Zitrone
  • Butter fürs Backen 10g
  • und Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Als Erstes Rosinen in Rum einlegen und ca. 30 Minuten ziehen lassen.
    Rosinen in Rum einlegen
  2. Für den Zwetschkenröster Zwetschken entkernen und klein schneiden.
    Pflaumen entkernen
    Pflaumen gewürfelt
  3. Wein mit Gelierzucker, Zimt, Nelken, Vanillezucker und Zitronensaft verrühren
    Wein, Gelierzucker, Gewürze
    verrühren
  4. und alles zusammen aufkochen. Dann so lange einkochen, bis die Flüssigkeit auf die Hälfte der ursprünglichen Menge reduziert ist.
    aufkochen, reduzieren
  5. Die Gewürze entfernen und einen kleinen Schuss Rum (1 EL) in die Reduktion geben.
    Gewürze entfernt, aufgegossen
  6. Jetzt die entkernten Zwetschkenstückchen ein paar Minuten darin rösten, sie sollen aber nicht zu weich werden.
    Pflaumenwürfel zugeben
    rösten
  7. Für den Kaiserschmarrn die Eier trennen.
  8. Eidotter, Zucker, Salz und Vanillezucker in einer Schüssel mit dem Schneebesen schaumig verrühren, bis die Masse hellgelb und richtig cremig ist.
    Eigelb, Zucker, Salz verrühren
  9. Die Milch dazugeben.
    Milch zugeben
  10. Nach und nach das Mehl unterrühren, dann die Hälfte der Rosinen hineingeben.
    Mehl zufügen
  11. Das Eiklar mit einer Prise geriebener Zitronenschale zu einem steifen Schnee schlagen.
    Eiklar, Zitronenabrieb
    Eischnee
  12. Den Schnee unter die Dottermasse heben.
    Teig Eischnee zufügen
    Teig
  13. In einer ofenfesten Pfanne Butter bis zum Aufschäumen erhitzen.
    Butter schmelzen
  14. Dann Teig circa 1 cm hoch eingießen. Die zweite Hälfte der Rosenen auf den Teig streuen,
    Teig in Pfanne + Rosinen zugeben
  15. dann den Teig anbacken und im Backrohr bei 190°C Ober-/Unterhitze backen, bis er leicht angezogen hat.
    angezogen
  16. Am besten mit Hilfe von zwei Spachteln den Teig wenden und weiterbacken, bis der Teig auch innen angezogen hat.
    wenden
  17. Die Pfanne aus dem Rohr nehmen (bitte mit Topflappen, also Backhandschuhen, anfassen, weil heiß …).
    gebacken
  18. Jetzt den Teig mit zwei Gabeln in Stücke reißen und auf die eine Seite der Pfanne schieben. Auf die andere, die freie Fläche, 1 bis 2 EL Zucker streuen und bis zu einer leichten Braunfärbung erhitzen.
    zerpflückt, Zucker karamellisieren
  19. Den Schmarrn in diesem karamellisierten Zucker nun schwenken.
  20. Kaiserschmarrn auf die Teller geben, mit Staubzucker bestreuen und dazu den Zwetschkenröster als Beilage servieren.

Ein Kommentar zu „Mitzis Rezept für Kaiserschmarrn mit Zwetschkenröster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.