Eine Sommerliebe in Schweden – Mia Jakobsson

„Die Welt, wie sie uns gefällt: Sommer in Schweden“

„Ein Sommer auf die Insel Mögen? Klingt idyllisch! Doch die Bäckerin Tove und ihre drei Kinder reisen nicht ganz freiwillig dorthin. Sie sind auf das Geld des Knäckebrot-Fabrikanten Patrik angewiesen. Und der wiederum braucht, quasi leihweise, eine Bilderbuch-Familie, um einen amerikanischen Investor zu beeindrucken. Aber kann der ewige Junggeselle Patrik überzeugen den Familienvater spielen? Und wie soll Tove den kleinen Benny dazu bringen, einen fremden Mann Papa zu nennen?“

Kleines Fazit:

„Eine kleine Insel, das tiefblaue Meer und der Duft von frischem Brot – ein unvergesslicher Sommer in Schweden.“

Tove ist dreifache Mutter und sieht sich finanziell gezwungen auf einen Deal einzugehen, der ihr Leben und das ihrer Kinder auf den Kopf stellen wird. Wir reisen zusammen auf die Insel Smögen in Schweden. Hier lernen wir den typischen Junggesellen Patrik kennen, welcher für einen Geschäftsabschluss eine Vorzeigefamilie braucht. Die anfängliche Geschäftsbeziehung zwischen den Hauptprotagonisten hält sich nicht lange distanziert voneinander: Patrik ist unabhängig, genießt seine Selbstständigkeit und trifft gern und viele Frauen. Tove ist taff und stark, kämpft für ihre Kinder und lässt sich von Patriks Allüren nicht unterkriegen und ist dadurch die erste Frau, die ihm Contra gibt. Können die beiden vor dem anreisenden Geschäftsmann eine Bilderbuchfamilie abgeben?

„»Liebe ist wie Knäckebrot«, sagte er. »Es krümelt und knackt und schmeckt eigentlich ziemlich langweilig. Aber wenn du was findest, was richtig gut dazu passt, dann gibt es nichts Besseres!«“

Eine Sommerliebe in Schweden ist ein toller Wohlfühl-Sommerroman mit einer schönen Liebesgeschichte. Der Schreibstil ist so angenehm flüssig und leicht zu lesen, dass man immer weiter liest. Auch wenn wir das Happy End sicher erwarten, verspricht die unterhaltsame Geschichte tollen Lesespaß und bringt einen dazu, das Buch nicht mehr aus der Hand zu legen. Die sympathischen Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet, sodass sogar zu jedem Kind ein Gefühl der Verbindung entsteht. 

Als wunderbares Highlight gibt es im Anhang leckere Rezepte, die während dem Lesen zum Nachbacken anregen.

Mia Jakobsson ist mit den Geschichten von Astrid Lindgren und Selma Lagerlöf aufgewachsen. Schon als Kind hat sie davon geträumt, einmal einen Roman zu schreiben, der die Leser in den hohen Norden entführt. Ihr Debütroman Das Glück kommt mit der Weihnachtspost spielt im tief verschneiten schwedischen Winter. Ihr zweiter Roman Eine Sommerliebe in Schweden ist eine Liebeserklärung an den schwedischen Sommer.“

RoRezepte sind:

  • Patrik backt Brot
  • Tove backt Grov limpa
  • Patrik backt Kräuterbrot
  • Tove backt Zimtschnecken
  • Tove backt Smögen-Brot
  • Tove und Patrik backen Whisky-Brot
  • Mårtesson-Bröd backt Seetangknäcke

lübbe Verlag

Kommentar verfassen