Jules Welt: Frühlingsglück und Gartenzauber – Marina Boos

Jules Welt - Frühlingsglück und Gartenzauber - Marina Boos

„Willkommen in Jules Frühlingsgarten“

„Der Frühling hält Einzug in Müggebach, und Jule genießt das Leben in vollen Zügen. Unter den blühenden Zweigen eines Kirschbaums schmiedet sie Pläne für das einjährige Jubiläum des Kreativ-Cafés »Lindenblüte«. Ein ganz besonderes Gartenprojekt hat es Jule angetan, und auch das Kochen und Backen soll in Jules Welt nicht zu kurz kommen.“

„Als ihre Freundin, die Architektin Cora, einen Kurzbesuch spontan verlängert, kommt Jule das wie gerufen – helfende Hände kann sie immer gut brauchen. Bei einer Renovierungsaktion finden die beiden alte botanische Zeichnungen, die mit Initialen versehen sind. Ihre Neugier wird geweckt. Wer mögen W.S. und H.D. nur gewesen sein? Doch noch mehr Fragen treiben Jule um: Warum weigert sich ihre Großmutter, auch nur einen Fuß in die alte Heimat zu setzen? Und warum findet Cora immer neue Gründe, Müggebach nicht zu verlassen?“

Jules Welt - Frühlingsglück und Gartenzauber - Marina Boos

Kleines Fazit:

„»Glück findet man entlang des Weges, nicht am Ende der Straße«, murmelte Jule.“

Frühlingsglück und Gartenzauber ist der 3. Kreativ-Roman aus Jules Welt von Marina Boos. Zu Beginn war mir dies aber nicht bewusst. Leider hat sich das direkt bei dem Einstieg bemerkbar gemacht – er war mir zu schnell mit zu vielen Personen, welche ich alle auf einmal kennengelernt habe. Dabei verlor ich leider die Möglichkeit eine richtige Verbindung mit den Nebenprotagonisten aufzubauen und mich in diese reinversetzen zu können. Für Leser der 1. Stunde wird dies aber definitiv kein Hindernis sein.

Zum Romaneinstieg befinden wir uns im Alltagsleben im Café Lindenblüte, zur beginnenden Frühlingszeit. Im Café beköstigt sie nicht nur ihre Gäste, sondern bietet auch viele verschiedene Kreativkurse an. Besonders gefiel mir die Idee für die Gartenstunden mit den Kindergartenkindern. Gartenzauber ist Programm – es gibt viele Ideen & Tipps für den kleinen und großen Garten. Aber auch als Gartenneuling durfte man als Leser viel lernen:

„[…] dann die nächste Aufgabe Samenbomben herstellen. Diese einfachen Kugeln aus Erde, Nährstoffen und einheimischen Samen waren vor allem dazu gedacht, aus trostlosen Parkplatzrändern und verwilderten Verkehrsinseln blühende Insektenweiden zu machen. Natürlich konnte die bunte Blumenpracht auch auf dem eigenen Balkon eingepflanzt werden und dort für gute Laune sorgen. […]“

Zusätzlich plant Jule ein großes Fest für ihr einjähriges Bestehen der Lindenblüte. Nur leider möchte Jules Oma nicht erscheinen, welche ihr doch finanziell das Cafè überhaupt erst ermöglicht hatte. Oma Wilhelmine hat als junges Mädchen nach der Schulzeit Müggebach verlassen und ist nie wieder zurück gekehrt – und wird es auch nie wieder. Als wunderbarer Hauptanker des Romans befinden wir uns nun in einem Familiengeheimnis um Jules Oma Wilhelmine. Zusätzlich entdecken Jule und ihre Freundinnen einen geheimnisvollen Zeichnungsfund im alten Denninghof.

„»Einander beistehen, Zusammenhalt, das macht eine starke Freundschaft aus, nicht wahr?«“

Mit Jules Welt: Frühlingsglück und Gartenzauber haben wir einen schönen gärtnerischen und bastelnden Kreativ-Roman, welcher mit einer emotionalen Geschichte gespickt ist. Leider war der Einstieg für Reihenneulinge sehr schwer, gefühlt zwischendurch auch langatmig, da der Spannungsaufbau zu gering war. Das wunderbare emotionale Ende war dagegen grandios gelungen, sodass ich mir fast ein Tranchen wegdrücken musste. Eine schöne Geschichte um die 3 alten Damen Wilhelmine, Annemarie und Helene.

Reihe:
1. Jules Welt: Das Glück der Handgemachten Dinge – 02.05.2016
2. Jules Welt: Vom Glück der winterlichen Dinge – 04.10.2016
3. Jules Welt: Frühlingsglück und Gartenzauber – 01.03.2018

Marina Boos wurde 1981 in Baden-Württemberg geboren. Mittlerweile lebt sie mit ihrer Familie sehr dörflich am Rand der Elfringhauser Schweiz. Nach ihrem Studium arbeitete sie für mehrere Jahre in öffentlichen Bibliotheken. Dort kümmerte sie sich um Naturwissenschaften, Technikprobleme, Schüler und ein riesiges Regal mit Koch-, Bastel- und Handarbeitsbüchern. Sie spinnt und webt nicht nur Wörter zu Geschichten, sondern auch Wolle zu Schals und Decken.“

RoRezepte sind:

  • Grundrezept aromatisierter Zucker
    • Vanillezucker
    • Zitronenzucker
  • Lindenblütenzucker
  • Haferflocken-Kirsch-Auflauf
  • Lindenblütentee
  • Holunderblütensirup
  • Erdbeertorte mit Bananenboden
  • Grüner Spargel mit Bärlauchpesto
  • Rosenblütenessig

Droemer Knaur Verlag