Allgemein · Romane

Das Glück ist nur eine Insel entfernt – Jette Jacobson

“Wo der Strand bis zum Horizont reicht, ist die Liebe nie weit!”

“Anfang fünfzig, ohne Job, dafür reichlich Stress mit dem Ex – für Rosalie Burg kommt eine Auszeit auf Amrum keine Sekunde zu früh. Sommersachen eingepackt und auf geht’s! Doch die Nordseeinsel entpuppt sich als stürmischer als gedacht, und die viel zu dünnen Kleider bleiben nicht Rosalies einziges Problem. Zum Glück gibt es charmante Inselbewohner wie Justus, der ihr auf der Fähre seine Jacke anbietet und ein Feuerwerk der Gefühle bei ihr auslöst. Als sich auch noch beruflich eine neue Chance auftut, scheint der Neuanfang perfekt – wäre da nur nicht Rosalies altes Leben, das plötzlich an die Tür klopft …”

Kleines Fazit

“»[…] Kopf aus, Meer an, wie es so schön heißt.«”

Rosalie Burg, frisch geschiedene Einundfünfzigerin, schafft es erstmalig aus den Fängen als Ehefrau und Mutter auszubrechen und nimmt stellvertretend den Minijob ihrer Tochter auf der Insel Amrum an. Für vier Wochen ist sie Gesellschafterin des blinden Theo Meisner, dessen Lebensgefährte arbeitsbedingt länger verreisen musste, und erhält neben einem kleinen Lohn freie Kost und Logie in der separaten Einliegerwohnung. Dafür darf Rosalie die meiste Zeit die Insel erkunden und sich endlich mal selber richtig erholen und abschalten. Insulaner Justus Merten zeigt ihr dabei ganz besondere Seiten von Amrum.

“Die Vergangenheit sollte mit dem Wind aufs Meer hinaussegeln.”

Während Rosalie Land und Leute kennenlernt, Freundschaften schließt und Walzer unter Vollmond tanzt entdeckt sie neue und längst vergessene Seiten in sich. Hatte sie doch einst als junge Frau den Traum eines Designstudiums, auf welches Rosalie für ihre große Liebe verzichtet hatte.

“Mehr und mehr perlten der Stress und die Sorgen ab, wurden ersetzt von Krabbenbrötchen und Friesentorte.”

Autorin Jette Jacobson, uns allen eher bekannt als Isabella Archan, hat mit Das Glück ist nur eine Insel entfernt einen entspannten Nordsee-Roman geschrieben, der den Kopf frei pusten lässt. Die locker leichte Sprache schafft eine angenehme Leseatmosphäre, die uns beim Lesen gedanklich mit nackten Füßen über den Kniepsand laufen lässt. Der Frauenroman lässt uns entspannen, reflektieren und in sich blicken.

“ein Schöner-geht-nicht-mehr-Ausatmen”

Jette Jacobson ist ein neues Pseudonym von Isabella Archan, deren Krimireihen erfolgreich bei Emons, Conte und Benevento erscheinen. Sie ist in Graz geboren und aufgewachsen, lebt zurzeit in Köln und urlaubt gerne an der Nordsee. Eine perfekte Mischung. Auch ihre zwei Berufe, die Schauspielerei und das Schreiben verbindet sie gekonnt, zum Beispiel in ihren Theater-Lesungen.”

RoRezepte sind:

  • Tote Tante

Weitere bedeutende Gerichte im Buch:

ullstein Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert