Ziemlich turbulente Zeiten – Angelika Schwarzhuber

“Wenn es um die wahre Liebe geht – immer auf das Bauchgefühl hören!”

“Singlefrau Ilona führt einen Delikatessenladen am Chiemsee und ist den Leckereien gegenüber selbst nicht abgeneigt. Umso mehr, da ihr Leben derzeit kaum etwas Aufregendes zu bieten hat. Den passenden Mann zu finden, hat sie nach diversen Fehlversuchen abgehakt. Bis Biobauer Chris sie zur Vertiefung ihrer Geschäftsbeziehung in die Toskana einlädt. Dumm nur, dass Ilona sich als etwas jünger und schlanker ausgegeben hat. Sie will die Einladung deswegen ablehnen, da greifen ihre Freundinnen Anna und Zoe ein. Gemeinsam machen sie sich auf eine turbulente Reise in den sonnigen Süden, die Ilonas Leben auf den Kopf stellen wird.”

Kleines Fazit:

“Für die Sehnsucht nach der Liebe ist man eben nie zu alt!”

Nach Ziemlich hitzige Zeiten geht die Reise mit den drei Freundinnen Anna, Ilona und Zoe in Ziemlich turbulente Zeiten weiter. Die Geschichte des Frauentrios erleben wir dieses Mal aus der Sicht von Protagonistin Ilona. Ilona hatte es nicht immer leicht, mit Männern, der Liebe und einem unerfülltem Kinderwunsch. Allem voran ist sie selber mit ihren eigenen Überpfunden unzufrieden. Doch mit ihren ganzen Stolpersteinen im Leben hat sie das beste daraus gemacht: Ilona ist stolze und glückliche Unternehmerin eines Delikatessenladens und schätzt viele liebe Menschen in ihrem Leben.

Der anschließende Trip von Ilona und ihren beiden Freundinnen zur Besichtigung eines Produzenten in der Toskana verspricht eine turbulente Abenteuerreise und eine unterhaltsame Geschichte zu werden. Denn nach ein paar Gläsern Wein hat Ilona dem Produzenten Chris über ihr Äußeres und sportlichen Vorlieben angeschwindelt – wie sollte sie auch ahnen, dass sie anschließend zu einem Besuch mit Produktverkostung auf sein Gut eingeladen wird. Und wie es auch kommen musste, verwechselt Chris Ilona direkt mit Zoe – ob sie ihm die Wahrheit sagen? Die ü40-Powerfrauengeschichte geht weiter und verspricht für jede Leserin eine unterhaltsame Lesezeit.

“»Und wenn schon. Dann ist der Zug eben abgefahren – es gibt ja Gott sei Dank noch andere Fortbewegungsmittel, mit denen man ans Ziel kommt! Man muss nur einsteigen und sich auf die Reise machen.« Er zwinkerte mir frech zu.”

Ziemlich turbulente Zeiten ist ein tolles Wiedersehen mit dem Frauengespann Anna, Ilona und Zoe – alles Charaktere zum Liebhaben und greifbaren Tiefgang. Die Mädels sind erfrischend und unterhaltsam – eine tolle Freundschaft, obwohl alle ganz unterschiedlich sind. Die Geschichte mit Happy End ist zwar fiktiv, aber gefühlt mitten aus dem Leben.

Autorin Angelika Schwarzhuber besticht erneut durch ihren locker leichten, flüssigen Schreibstil mit Humor und Liebe zu Details. Ihr bayrischer Charme trifft italienischen Flair; ein wahrer Lesegenuss.

»[…] Und erst, wenn du nicht mehr verbirgst, wer und was du bist, kannst du auch glücklich werden.«”

Angelika Schwarzhuber lebt mit ihrer Familie in einer kleinen Stadt an der Donau. Sie arbeitet auch als erfolgreiche Drehbuchautorin für Kino und TV und wurde für das Drama »Eine unerhörte Frau« unter anderem mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Zum Schreiben lebt sie gern auf dem Land, träumt aber davon, irgendwann einmal die ganze Welt zu bereisen.”

Alle Romane von Autorin Angelika Schwarzhuber:

  1. Liebesschmarrn und Erdbeerblues (2012 Blanvalet)
  2. Hochzeitsstrudel und Zwetschgenglück (2013 Blanvalet)
  3. Servus heißt vergiss mich nicht (2015 Blanvalet)
  4. Der Weihnachtswald (2016 Weltbild, 2017 Blanvalet)
  5. Barfuß im Sommerregen (2018 Blanvalet)
  6. Das Weihnachtswunder (2018 Blanvalet)
  7. Ziemlich hitzige Zeiten (2019 Weltbild + 2020 Blanvalet)
  8. Das Weihnachtslied (2019 Blanvalet)
  9. Das Weihnachtsherz (2020 Weltbild + 2021 Blanvalet)
  10. Ziemlich turbulente Zeiten (2021 Blanvalet)

Weitere Romane der Autorin unter dem Pseudonym Ella Janek:

  1. Die Frau im Park (2021 Droemer Knaur)

RoRezepte sind:

Blanvalet Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.