Eisblumenwinter – Anne Barns

„Eine Winterliebe zwischen Nord- und Ostsee“

„Mit ihrer Karamellwerkstatt auf Rügen lebt Pia erfolgreich ihren Traum. Und doch ist sie nicht glücklich. Denn Paul, der Mann, den sie liebt, lebt gut fünfhundert Kilometer entfernt auf der Insel Juist. Als ihre Oma sie bittet, sie auf eine Reise an den Schönberger Strand zu begleiten, sagt Pia zu. Eine Auszeit mit Oma ist genau das, was sie jetzt braucht. Gemeinsam begeben sie sich auf Spurensuche in die Vergangenheit. Dabei entdecken sie eine Liebesgeschichte, die Zeit und Grenzen überdauert hat – und bis heute nachwirkt. Schon bald wird Pia klar, wie sehr auch sie Paul liebt. Sie ist bereit, Rügen für ihn zu verlassen. Doch auch Paul hat Pläne …“

Kleines Fazit:

„»Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe«“

Mit Anne Barns neuem Winter-Roman Eisblumenwinter reisen wir nach Rügen an die Ostsee und an den Schöneberger Strand an der Nordsee. Das Buch ist das langerhoffte Wiedersehen mit den drei Schwestern und Oma Anni auf Rügen. Bereits im Vorgängerband (Drei Schwestern am Meer) konnten wir die vier Hauptprotagonisten kennen und lieben lernen – bereits beim Lesen wurden wir auf die Besonderheit von Annis roten Stiefeln hingewiesen. So freut es mich, dass wir im Folgeband (welches wir auch unabhängig vom Vorgängerbuch lesen können) dem Geheimnis von den roten Stiefeln und Annis Tante Hedwig auf die Spur gehen – darauf haben alle gewartet.

„»Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug«, sagt Hedwig. »Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.«“

Annis Schwester Erika überrascht die Frauenpowertruppe mit den roten Stiefeln der totgeglaubten Tante Hedwig, welche mittlerweile über 90 Jahre ist und am Schöneberger Strand (Nordsee) lebt. In den 60er Jahren wurde die Großfamilie auseinander gerissen, es gab Streit und Lügen und nur Tante Hedwig kann das Familiengeheimnis noch lüften. Oma Anni, die eine besonders innige Verbindung mit Hedwig hatte, und Pia reisen nun auf den Spuren der Familie an die Nordsee.

Neben dem Familiengeheimnis gibt es auch eine angenehme Integration der Zukunft und persönlichen Weiterentwicklungen der drei Schwestern Katharina, Pia und Jana. Rina konnten wir bereits in Drei Schwestern am Meer besser kennenlernen, da der Roman aus ihrer Sicht geschrieben wurde. Alle Schwestern kommen auch in diesem Buch nicht zu kurz: jede hat sich in der Zwischenzeit weiterentwickelt und neue Sorgen mit ins neue Band gebracht. Jede Schwester ist unterschiedlich und trotzdem halten sie immer zusammen.

„»Nur miteinander verbunden werdet ihr euch komplett fühlen.«“

Eisblumenwinter ist ausschließlich aus Pias Sicht geschrieben, sodass wir nicht ständig springen und uns komplett auf eine Protagonistin einstellen können. Mir hat dies besonders gut gefallen, da ich eben nicht immer wusste, was die anderen Protagonisten parallel unternahmen und dachten. Es lässt mich dann auch hoffen, dass ein weiterer Band aus Janas Sicht folgen könnte.

Anne Barns schrieb wieder eine herzerwärmende Geschichte mit liebevollen alten und neuen Charakteren. Eisblumenwinter ist der perfekte Roman zur Einstimmung in die Winterzeit (am Meer) mit dem hoffentlich ersten Schneefall. Ein absoluter Wohlfühlroman mit einer schönen Familiengeschichte, überraschenden Geheimnissen und einem wunderbaren Happy End. Aber vielleicht, nur ganz vielleicht, schreibt die Autorin noch einen weiteren Roman aus Janas Sicht.

„»Am Ende ist es immer die Liebe, die zählt«, […]“

Anne Barns ist ein Pseudonym der Autorin Andrea Russo. Sie hat vor einigen Jahren ihren Beruf als Lehrerin aufgegeben, um sich ganz auf ihre Bücher konzentrieren zu können. Sie liebt Lesen, Kuchen und das Meer. Zum Schreiben zieht sie sich am liebsten auf eine Insel zurück, wenn möglich in die Nähe einer guten Bäckerei.“

Weitere Romane der Autorin unter Anne Barns:

  1. Apfelkuchen am Meer (2017)
  2. Drei Schwestern am Meer (2018)
  3. Honigduft und Meeresbrise (2019)
  4. Apfelträume am Meer (eBook) (2019)
  5. Bratapfel am Meer (2019)
  6. Kirschkuchen am Meer (2020)
  7. Eisblumenwinter (2020)

Weitere Romane mit dem AutorinnenDuo Anne Barns und Christin-Marie Below:

  1. Mirella Manusch – Hilfe, mein Kater kann sprechen!

Weitere Romane der Autorin unter Andrea Russo:

  1. Spätsommerfreundinnen (2018)

Weitere Romane der Autorin unter Anne Töpfer:

  1. Das Brombeerzimmer (2017)

RoRezepte sind:

HarperCollins

Kommentar verfassen